ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Existenz absichern

Gründe für die Selbstständigkeit 

 Gründe für die Selbstständigkeit

Existenzgründer sind eine attraktive Zielgruppe – gerade für die Versicherungs- und Kreditwirtschaft: 90% der befragten Existenzgründern ist es wichtig, ihre neue Unternehmung rundum gut abgesichert zu wissen und mehr als jeder Dritte sucht in der Gründungsphase nach externen Finanzierungswegen. Für zwei von drei Existenzgründern wird das Thema private Absicherung und Vorsorge in der Gründungsphase zudem wichtiger als je zuvor.
 
Immerhin jeder dritte befragte Existenzgründer hat sich während der Gründungszeit ein größeres Angebot an kostenlosen Unterstützungsangeboten der Finanzinstitute und Versicherer gewünscht; allem voran Existenzgründerseminare, aber auch ein beratendes Gründungstelefon oder spezielle Newsletter für Existenzgründer.
 
Des Weiteren konnten vier Typen erkannt werden, die sich hinsichtlich ihrer Einstellungen und Verhaltensweisen in punkto betriebliche und private Absicherung und Vorsorge sowie in ihrer soziodemographischen Zusammensetzung unterscheiden:
 
So decken „Pflichtbewusst Leidenschaftslose“ (38%) ihre Finanzierungs- und Versicherungsbedarfe bereits frühzeitig, sind eher bereits etwas älter und häufig über längere Zeiträume oder familiär vorgeprägt in die Selbständigkeit hineingewachsen, ohne dabei eine euphorische Unternehmerleidenschaft zu entwickeln.
 
 „Informiert Autonome“ (26%) sind hingegen vergleichsweise jung, weisen das höchste Informations- und Beratungsverhalten in Finanz- und Versicherungsfragen während der Gründungszeit auf, zeigen gleichzeitig aber nur ein moderates Abschlussverhalten und beschränken sich auf die notwendigsten Produkte.
 
Für „Abgesicherte Selbstverwirklicher“ (18%) ist die Selbständigkeit häufig die Erfüllung eines lange gehegten Traums, die gut abgesichert wird. Sie sind besonders beratungs- und abschlussaffin und bleiben dies auch noch nach erfolgter Existenzgründung.
 
„Überforderte Idealisten“ (18%) stellen die in Finanzfragen am geringsten informierte Existenzgründer- Gruppe dar. Für sie stehen Finanzierungsthemen vor Absicherungs- oder Vorsorgefragen, sie lernen erst schrittweise mit der neuen Situation umzugehen und weisen speziell nach der Gründung noch hohen Beratungsbedarf und größeres Vertriebspotenzial auf.
 
Für die Studie „Zielgruppen-Insights: Existenzgründer“ aus der Studienreihe „Zielgruppen für Finanzdienstleister“ des Marktforschungsinstituts HEUTE UND MORGEN wurden Ende 2011 200 Existenzgründer – schwerpunktmäßig GmbH-Gründer –telefonisch zu ihren Erwartungen und Wünschen an die Finanzdienstleister sowie zu ihren Finanzierungs- und Versicherungsbedarfen befragt. Ergänzend wurden vertiefende qualitative Interviews mit Existenzgründern geführt. 
Nähere Informationen zu HEUTE UND MORGEN finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email