ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Familie ist in

© Gerd Altmann/dezignus.com / PIXELIO 

 © Gerd Altmann/dezignus.com / PIXELIO

Ein neuer Familiensinn verbunden mit einem intensiven Kinderwunsch setzt sich bei der jungen Generation zwischen 16 bis 35 Jahren durch. Dabei ist sie sich der steigenden Mehrfachbelastungen durchaus bewusst: So sagen zwar 39% der Befragten „Kinder stehen den beruflichen und privaten Flexibilitätsanforderungen entgegen.“ Nichtsdestotrotz sagen 49%, dass sie sich ein Leben ohne Kinder nicht vorstellen könnten.

Auch das Sicherheits- und Vorsorgeverständnis junger Menschen wandelt sich. Gerade in kritischen Situationen wird die Familie zum unumstößlichen Bollwerk. Institutionelle Absicherung, ob staatliche oder private Vorsorgemodelle spielen in den Vorstellungen junger Leute kaum eine Rolle. Auf die Frage „Sollten Sie einmal in eine Notlage geraten, auf wen oder was, glauben Sie, könnten Sie sich dann am ehesten verlassen?“ antworten 81% der Befragten mit „Auf meine Familie“. Allein auf staatliche Sicherungsmechanismen vertraut die junge Generation kaum noch: Dass der „Sozialstaat“ bei einer Notlage für sie sorgen wird, davon gehen gerade einmal 9% der 16- bis 35-Jährigen aus.
Was ist im Leben wichtig? 

 Was ist im Leben wichtig?



Überrascht haben die Ergebnisse zu den Lebenszielen der jungen Generation. So steht ganz oben auf der Liste der Ziele bzw. Wünsche das Thema „Gesundheit“. 94% der Frauen und 92% der Männer halten „gesund zu sein, sich körperlich wohl zu fühlen“ für besonders wichtig. Dass selbst junge Menschen bereits ein so ein stark ausgeprägtes Gesundheitsbewusstsein haben, mag auf den ersten Blick überraschen. Doch wir leben längst in einer Gesundheitsgesellschaft. Gesundheit wird zunehmend zur Schlüsselressource und somit zu einem bevorzugten Konsumgut. Die Optimierung des Körpers, der zum Aushängeschild avanciert, wird für viele zum obersten Gebot.
 
Im Auftrag der Versicherung Heidelberger Leben hat das Zukunftsinstitut die Studie „Trendmonitor 2011“ erstellt. Es geht darin um das Lebensgefühl und die Zukunftsbilder der jungen Generation (16 bis 35 Jahre). Basierend auf einer repräsentativen empirischen Erhebung wurden Werthaltungen ermittelt, welche die junge Generation charakterisieren.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email