ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Feuerwehrmänner genießen international Vertrauen

© Bredehorn Jens / PIXELIO 

 © Bredehorn Jens / PIXELIO

International genießen Feuerwehrleute als Berufsgruppe das größte Vertrauen. Einen deutlichen Ansehensverlust mussten Kirchenvertreter und Marketingfachleute hinnehmen. Auch die Politiker büßten nochmals an Vertrauen ein.

Deutlich an Reputation gewonnen haben international hingegen Polizisten und Richter. Auch die Banker konnten international ihr Image wieder etwas aufpolieren.

Auch in Deutschland rangieren die Feuerwehrleute mit 97 Prozent auf dem ersten Platz. Das zweithöchste Ansehen haben Ärzte mit knapp 87 Prozent, dicht gefolgt von den Polizisten (86 Prozent). Reputation gewonnen haben vor allem die Richter. Ihnen vertrauen in diesem Jahr 83 Prozent der Bevölkerung; im vergangenen Jahr waren es noch 79 Prozent.

Vertrauen der Deutschen in die einzelnen Berufsgruppen in Prozent (Quelle: GfK Vertrauensindex Frühjahr 2010) 

 Vertrauen der Deutschen in die einzelnen Berufsgruppen in Prozent (Quelle: GfK Vertrauensindex Frühjahr 2010)

Verloren haben in Deutschland dagegen die Angestellten von Finanzinstituten. Sie kommen im Jahr 2010 nur noch auf einen Wert 57 Prozent. Seit dem Beginn der Finanzkrise im September 2008 büßten die Banker insgesamt 15 Prozentpunkte an Vertrauen ein. Angesichts des Gesamtwerts aller befragter Länder genießt diese Berufsgruppe in Deutschland jedoch noch ein vergleichsweise hohes Ansehen.

Deutlich an Reputation verloren hat hierzulande der Klerus. Genoss er im vergangenen Jahr noch das Vertrauen von 72 Prozent der Deutschen, sind es jetzt nur noch knapp 55 Prozent. Hier haben die Skandale um den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen in kirchlich geführten Schulen sowie durch Priester eine starke Verunsicherung bei der Bevölkerung ausgelöst. International, aber auch in Deutschland liegen die Politiker auf dem letzten Platz. Lediglich knapp 14 Prozent der Bürger bringen ihnen hierzulande Anerkennung entgegen.

Das sind Ergebnisse der in 19 Ländern durchgeführten Studie „GfK-Vertrauensindex 2010“ der GfK Custom Research. Ermittelt wurde das Vertrauen der Bürger für 20 Berufsgruppen und Organisationen. Für den diesjährigen GfK-Vertrauensindex wurden im Februar und März 2010 insgesamt 18.800 Personen in 15 europäischen Ländern sowie in den USA, Brasilien, Kolumbien und Indien befragt.
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email