ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Finanzmarkt gewinnt Vertrauen zurück

© Gerd Altmann/dezignus.com / PIXELIO 

 © Gerd Altmann/dezignus.com / PIXELIO

Zwei Jahre nach dem Ausbruch der Finanzkrise ist es dem Finanzmarkt erstmals wieder gelungen, das Vertrauen teilweise, wenn auch noch auf niedrigem Niveau, zurückgewinnen. Das aktuelle GfK-Vertrauensbarometer erreicht im Herbst 2010 einen Wert von 17 Punkten – bei möglichen 100 Punkten.

Die deutschen Privatkunden unterscheiden bei der Bewertung sehr stark zwischen den unterschiedlichen Institutionen im Finanzmarkt. Die Deutsche Bundesbank sowie die Europäische Zentralbank genießen als übergeordnete Organe mit 35% beziehungsweise 30% ein vergleichsweise hohes Vertrauen. Das allgemeine System der Banken und Versicherungen wird hingegen nach wie vor deutlich kritischer gesehen. Zwar vertrauen 18% der Befragten den Banken und 17% den Versicherungen „voll und ganz“. Allerdings geben auch mehr als ein Drittel der Verbraucher an, dies nicht zu tun. Bei den Bausparkassen ist das Verhältnis zwischen Vertrauen (25%) und Misstrauen (29%) relativ ausgeglichen.

Die Berater der einzelnen Institute konnten im vergangenen halben Jahr verlorengegangenes Vertrauen wieder zurückgewinnen. Jeweils 31% der Kunden vertrauen ihrem persönlichen Ansprechpartner bei ihrer Bank oder Versicherung vollständig. Das entspricht einem Indexwert von 9 Punkten.

Negative Erfahrungen in der Vergangenheit lasten die Deutschen jedoch nach wie vor eher dem persönlichen Berater als dem Institut an. Zudem sind mehr als die Hälfte der Befragten der Meinung, dass ihr jeweiliger Berater ihnen auch Produkte verkauft, die sie eigentlich gar nicht benötigen. Nur etwa jeder zweite Kunde ist der Ansicht, dass die Berater auf ihre persönlichen Bedürfnisse eingehen und die Produkte einfach und verständlich erklären.

Knapp die Hälfte (47%) der Kunden gehen davon aus, dass ihr Geld bei Banken sicher angelegt ist und dass Bausparkassen eine seriöse Baufinanzierung anbieten (46%). Knapp 40% sind überzeugt davon, dass Versicherungen im Schadensfall auch bezahlen.

Für die Analyse wurden im Oktober 2010 insgesamt 1.081 repräsentativ ausgewählte Personen im Rahmen des GfK-Online-Panels befragt.

Nähere Informationen zur GfK finden Sie auch hier online im p&a Handbuch der Marktforschung
Quelle: GfK Gruppe

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email