ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Frühjahrsputz steht vielleicht doch bald an

Markenawareness: Von Meister Propper bis Domestos (Quelle: Mediaanalyzer) 

 Markenawareness: Von Meister Propper bis Domestos (Quelle: Mediaanalyzer)

Pünktlich zum Frühjahr bringen 56 Prozent der befragten Frauen ihr Zuhause wieder auf Hochglanz. Dabei spart die Mehrheit der Befragten (58 Prozent) beim Kauf von Putzmitteln und greift auf die günstigen Produkte der Discounter oder Hausmarken zurück. Nur etwa ein Drittel (34 Prozent) greift für das Großreinemachen tiefer in die Tasche und vertraut auf die Wirkung von Markenprodukten. Weniger begehrt sind hingegen Bio-Reinigungsmittel: Nur acht Prozent putzt besonders umweltbewusst.

Die unter den Befragten bekannteste Marke für Putzmittel ist „Meister Propper“. Spontan nannten 46 Prozent diese Marke. Interessant ist auch, dass nur acht Prozent Bio-Reinigungsmittel verwenden, aber immerhin 42 Prozent der befragten Frauen bei der Frage nach Reinigungsmitteln spontan die Bio-Marke „Frosch“ eingefallen ist. Weit abgeschlagen auf Platz drei landet „Cilit Bang“ mit nur 22 Prozent.

Allerdings ist gerade mal ein Drittel der befragten Frauen der Meinung, dass Werbung für Reinigungsmittel glaubwürdig sei und die Produkte halten, was die Werbung verspricht. Die überwiegende Mehrheit (72 Prozent) findet Werbung für Putzmittel zudem langweilig.

Das Marktforschungsinstitut MediaAnalyzer befragte im Februar 2013 in einer Online-Befragung 110 Frauen zwischen 25 und 39 Jahren.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email