ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Global Trust Report: Merkel und Euro im Aufwind

Welchen Branchen wird vertraut? (Quelle: GfK-Verein) 

 Welchen Branchen wird vertraut? (Quelle: GfK-Verein)

Der Euro konnte an Vertrauen gewinnen, die Bundeswehr verliert; die Lebensmittelbranche wird kritisch gesehen – das ergab der „Global Trust Report“ 2015, eine Studie des GfK Vereins in 26 Ländern.

57 Prozent der Deutschen schenken dem Euro ihr Vertrauen. Das sind 19 Prozentpunkte mehr als in der Befragung des Jahres 2013. Damit nimmt der Euro im Ranking der vertrauenswürdigsten Institutionen den fünften Platz ein. Die meisten anderen Institutionen, nach denen der GfK Verein jährlich fragt, behaupten ihren Platz im Ranking. Die Polizei führt weiterhin mit 80 Prozent, gefolgt von den Gerichten mit 64 Prozent. Im internationalen Vergleich erreicht die deutsche Polizei damit einen glänzenden Wert. Besonders misstrauisch reagieren dagegen die Nigerianer und Argentinier: Nur 13 Prozent bzw. 21 Prozent sprechen der Polizei ihr Vertrauen aus.

Das Militär hingegen behauptet im globalen Vergleich mit 79 Prozent die Spitzenposition bei den Institutionen. In zehn der 26 Länder gelten die Streitkräfte als die vertrauenswürdigste Institution, unter anderem in den USA, der Türkei, in Großbritannien und Japan. Anders die Bundeswehr: In der Gunst der Deutschen verliert sie weiter und erreicht nach anhaltenden Negativschlagzeilen über ihre Einsatzfähigkeit aktuell 55 Prozent.

Positiv entwickelt sich die Große Koalition rund um Bundeskanzlerin Angela Merkel: 40 Prozent der Befragten sprechen der Regierung ihr Vertrauen aus. Das sind sechs Prozentpunkte mehr als im Jahr 2013, allerdings immer noch 13 Prozentpunkte weniger als im internationalen Durchschnitt. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern, wie beispielsweise Spanien, erreicht die deutsche Regierung jedoch Traumwerte: Der Ministerriege um Mariano Rajoy vertrauen lediglich acht von einhundert Iberern. Damit bildet Spanien das Schlusslicht. Das größte Vertrauen genießt mit 74 Prozent die Regierung in Indien unter dem neuen Premier Modi.

Neben den Institutionen fragt der GfK Verein nach Branchen. Das meiste Vertrauen genießt in Deutschland mit 85 Prozent erneut das Handwerk, gefolgt von den Fluggesellschaften und den Herstellern von Unterhaltungselektronik mit jeweils 74 Prozent. Der deutlichste Anstieg zeigt sich bei den Energie- und Wasserversorgern. 61 Prozent der Befragten sprechen ihnen ihr Vertrauen aus. Im Vergleich zu 2013 ist das ein Anstieg um zehn Prozentpunkte. Am Ende der Liste stehen mit weniger als 50 Prozent Zustimmung die Telekommunikationsbranche, der Finanzsektor und die Lebensmittelhersteller.

Im Gegensatz zu dem wachsenden Vertrauen in Institutionen und Branchen bleibt das Vertrauen in die Mitmenschen mit 69 Prozent stabil. Deutschland liegt hier mit 80 Prozent in der Spitzengruppe. Am unteren Ende sind Kenia und Nigeria. Dieser Wert ist vor allem abhängig vom gesellschaftlichen Klima, insbesondere dem Ausmaß der Korruption: Je weiter verbreitet die Korruption ist, desto geringer ist das Vertrauensniveau in einem Land.

Der „Global Trust Report“ erscheint seit 2011 jährlich und untersucht abwechselnd entweder das Vertrauen in Berufe oder das Vertrauen in Institutionen und Branchen. Der „Global Trust Report“ 2015 basiert auf rund 29.000 Verbraucherinterviews, die der GfK Verein im 4. Quartal 2014 in insgesamt 26 Ländern durchführen ließ. Der GfK Verein fragt nach dem Vertrauen in zwölf Institutionen, elf Branchen und in die Mitmenschen allgemein. Die Skala reicht von „vertraue ich voll und ganz“ und „vertraue ich überwiegend“ über „vertraue ich weniger“ bis zu „vertraue ich überhaupt nicht“.
Nähere Informationen zum GfK-Verein finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Zum Eintrag zur GfK-Gruppe gelangen Sie hier: Firmenprofil >>
Quelle: GfK Verein

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email