ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Gymnasiasten sind online vernetzt

© Gerd Altmann / PIXELIO 

 © Gerd Altmann / PIXELIO

Fast alle Gymnasiasten im Alter zwischen 12 und 20 Jahren sind bei einem Online-Netzwerk registriert: 90% der Befragten an, Online-Netzwerke zu nutzen. Mit 66% ist SchülerVZ die beliebteste Plattform, gefolgt von Facebook mit 59%. Die Jugendlichen wählen sich in der Regel täglich oder sogar mehrmals täglich in ihr Lieblingsnetzwerk ein. Eine große Mehrheit achtet dabei sehr genau auf die Verwendung der privaten Daten. 80% gehen mit den eigenen Daten sehr verantwortungsvoll um und haben ihr Profil nur Freunden (53%)oder bestimmten Personen (27%) frei geschaltet.
 
In Sachen Nachrichten zieht das Internet bei den Jugendlichen klar den Kürzeren. Während 44% der Befragten mehrmals wöchentlich bis täglich zu einer Tageszeitung greifen, geben nur 30% an, aktuelle Nachrichten im Internet zu lesen. Auch Unterhaltungsmedien aus dem Printbereich sind bei Schülern weiterhin beliebt. So werden Zeitschriften von 30% der angehenden Abiturienten mehrmals pro Woche bis täglich gelesen. 36% gaben an, mehrmals im Monat bis einmal pro Woche eine Zeitschrift zu lesen.
 
Gemeinsam mit dem Markt-und Trendforschungsinstitut EARSandEYES erstellt der UNICUM Verlag regelmäßig die Abiturientenmatrix, eine Zielgruppenstudie, bei der bundesweit 1.000Schüler befragt werden.
Quelle: EarsandEyes

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email