ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Infrastruktur vernachlässigt

Kritisches Urteil über die Verkehrsinfrastruktur (Quelle: IfD Allensbach) 

 Kritisches Urteil über die Verkehrsinfrastruktur (Quelle: IfD Allensbach)

Zwei Drittel der Befragten halten die Investitionen in die Infrastruktur für unzureichend, nur 18 Prozent empfinden die Investitionen als ausreichend. Dies geht aus einer Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hervor.

Besonders großen Investitionsbedarf sehen die Bürger vor allem im Bau bzw. Ausbau von Schulen, Kindergärten und Gesundheitszentren sowie im Bereich der Verkehrsinfrastruktur, dem Ausbau des Telekommunikationsnetzes und dem Bau von Energieversorgungsanlagen für erneuerbare Energien. Insbesondere Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur und der flächendeckende Ausbau schnellerer Internetverbindungen werden heute als wesentlich dringlicher eingestuft als noch vor zwei Jahren.
 
Dass der Investitionsbedarf in vielen Bereichen aktuell als besonders dringlich eingestuft wird, hängt auch ganz wesentlich damit zusammen, dass der Zustand der Verkehrsinfrastruktur in Deutschland heute kritischer beurteilt wird als in den vergangenen Jahren. Aktuell hält jeder Zweite den Zustand des Straßen- und Schienennetzes für unzureichend, lediglich 44 Prozent attestieren der Verkehrsinfrastruktur, in einem (sehr) guten Zustand zu sein.
 
Gleichzeitig wächst die Überzeugung, dass es für eine Verbesserung des Zustands nicht mehr ausreicht, die bestehende Verkehrsinfrastruktur zu pflegen und zu reparieren, sondern dass größere Investitionen notwendig sind. Mittlerweile hält gut jeder Zweite größere Maßnahmen zur Verbesserung und zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur für unbedingt notwendig - 2011 und 2013 war es jeweils nur rund jeder Dritte.
 

Das Institut für Demoskopie Allensbach hat im Auftrag des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie 1.430 Personen ab 16 Jahre in Deutschland zwischen dem 28. März und 10. April 2015 befragt.
Nähere Informationen zum Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email