ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Internet: Einkaufskanal für Lebensmittel-Spezialitäten

Über die Hälfte der Online-Lebensmittelkunden kaufte bei Amazon  (Quelle: Fittkau & Maaß Consulting) 

 Über die Hälfte der Online-Lebensmittelkunden kaufte bei Amazon (Quelle: Fittkau & Maaß Consulting)

Dem Online-Lebensmittelverkauf werden enorme Potentiale vorausgesagt; große Handelsketten wie Edeka und REWE haben ihre virtuellen Ladentüren unlängst renoviert und weit geöffnet. Denn auf Seiten der Nachfrager besteht beachtliches Potential: Ein Fünftel der deutschen Internet-Nutzer hat schon online Lebensmittel eingekauft (die meisten davon bereits mehrfach), ein weiteres Sechstel zählt zum Kreis der Kaufinteressenten.

Attraktiv macht den Online-Lebensmittelkauf aus Nutzersicht neben der Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten und der Zeitersparnis insbesondere auch die große Auswahl an Lebensmitteln im Internet. Lebensmittel-Online-Käufer und -Kaufinteressenten sind in zahlreichen Nutzergruppen zu finden, vor allem unter trendbewussten Personen im Alter zwischen 30 und 40 Jahren.

Besonders kaufaffin sind Nutzer, die heute den Großteil ihrer Lebensmittelkäufe in Bioläden/ Bio-Supermärkten tätigen: Unter ihnen liegt der Anteil der Käufer und Interessenten bei 44 % und damit sieben Prozentpunkte über dem Durchschnitt (37 Prozent). Auch Personen, die stationär vornehmlich bei REWE kaufen, sind dem Online-Lebensmittelkauf aufgeschlossen (40 Prozent Käufer/Interessenten). Weniger affin sind dagegen Kunden von Aldi, Lidl und Kaufland.

Internet-Nutzer, die den Online-Kauf von Lebensmitteln grundsätzlich ablehnen, tun dies insbesondere aus Gewohnheitsgründen: 60 Prozent von ihnen geben an, dass sie mit ihrer aktuellen Situation des Lebensmittelkaufens zufrieden sind. 57 Prozent bemängeln die fehlenden Möglichkeiten, Qualität und Frische zu beurteilen. 30 Prozent geben an, dass ihnen beim Lebensmittel-Online-Kauf das Einkaufserlebnis fehle.

Mit ihrem letzten Online-Lebensmitteleinkauf zeigte sich die Mehrheit der Befragten sehr zufrieden (65 Prozent). Punkten konnten die einzelnen untersuchten Anbieter vor allem im Hinblick auf die Liefergeschwindigkeit, bei der die meisten Webshops einen Anteil zufriedener Kunden von über 60 Prozent erzielten. Ähnlich gut fallen die Resultate bei der Zufriedenheit mit den Versand- und Lieferkosten aus. Optimierungsmöglichkeiten bestehen offensichtlich bei der Ausgestaltung der angebotenen Versandmöglichkeiten.

Bisher tätigen allerdings nur sehr wenige (7 Prozent der Lebensmittelkäufer) ihre Wocheneinkäufe bzw. Käufe von Nahrungsmitteln, die sie regelmäßig bzw. wöchentlich benötigen, im Netz. Die meisten (53 Prozent) erwerben vornehmlich solche Lebensmittel im Internet, die woanders schwer erhältlich sind. Ebenfalls viele (40 Prozent) nutzen den Online-Einkaufskanal gezielt für bestimmte Produktarten wie z. B. Wein, Kaffee oder Süßwaren.

Für den W3B Report Lebensmittel im Internet wurden im April/Mai 2014 von Fittkau & Maaß Consulting über 3.000 Käufer und mehr als 2.000 Kaufinteressenten zum Thema Online-Lebensmittelkauf online befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email