ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Jeder Vierte tippt auf den Titel

Zuversicht auf einen Titel nimmt zu  

 Zuversicht auf einen Titel nimmt zu

24 Prozent der Deutschen tippen auf Deutschland als Europameister, 39 Prozent rechnen mindestens mit dem Halbfinale. Mit einem frühen Ausscheiden in der Vorrunde rechnet kaum jemand (1 Prozent) – und das in dieser nicht einfachen Gruppe mit Portugal, den Niederlanden und Dänemark.
 
2010 trauten lediglich 14 Prozent der Bevölkerung den Deutschen vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika den Titel zu, bei der Europameisterschaft 2008 waren es 21 Prozent, die mit einem deutschen Triumph rechneten. Vor der WM 2006 und der EM 2004 war die Skepsis hingegen deutlich größer: Damals glaubten nur jeweils sieben Prozent an den Titelgewinn.
 
Jeder Dritte hat außerdem vor, sich so viele Spiele wie möglich im Fernsehen anzuschauen.. Wie in den Jahren zuvor sind es auch diesmal vor allem Männer, die sich besonders für die EM interessieren: 52 Prozent der Männer, aber nur 16 Prozent der Frauen haben vor, möglichst viele Spiele zu verfolgen. Das Interesse für Fußball ist dabei generell unter Männern (82 Prozent) deutlich höher als unter Frauen (50 Prozent).
 
Allerdings sind auch 39 Prozent der Auffassung, dass die Europameisterschaft aufgrund der Menschenrechtsverletzungen in der Ukraine dort nicht ausgetragen werden dürfte. 31 Prozent finden die Ukraine hingegen als Austragungsort in Ordnung, 30 Prozent sind in dieser Frage unentschieden.
 
Das Institut für Demoskopie Alllensbach befragte 1608 Personen ab 16 Jahre vom 5. bis 19. Mai 2012.
Nähere Informationen zum Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email