ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Jobsuche aktuell

Bild: pixabay.com 

 Bild: pixabay.com

Sich schnell mal online bewerben? Leider für die meisten Bewerber eine Traumvorstellung, denn der Aufwand hat sich dadurch nicht verringert, wie die Studie „Jobwechsel 2016“ der ManpowerGroup Deutschland zeigt.
 
Der erste Schritt zum Traumjob ist die Suche nach geeigneten Unternehmen und passenden Stellen. Hierbei sind die digitalen Instrumente nicht mehr wegzudenken. Mit 59 Prozent steht die Unternehmenswebsite als bevorzugtes Instrument an erster Stelle, noch vor dem persönlichen Umfeld.
 
Hat der Bewerber eine neue Stelle gefunden, bevorzugen die meisten ein Online-Verfahren um sich beim Arbeitgeber vorzustellen. 53 Prozent der Deutschen würden sich gerne per E-Mail bewerben, 50 Prozent favorisieren das Online-Formular.
 
Doch weniger aufwendig ist der Bewerbungsprozess für Bewerber durch die Digitalisierung nicht geworden. 43 Prozent der Befragten geben an, dass die Auswahl passender Stellen viel Zeit in Anspruch nimmt. 34 Prozent beschreiben das Verfassen persönlicher Anschreiben als Zeitfresser und 27 Prozent empfinden es als zu aufwendig ihre Bewerbungsunterlagen zu aktualisieren. Trotz des hohen Zeitaufwands scheuen die Deutschen sich davor einen Personalvermittler mit der Suche zu beauftragen. Lediglich 16 Prozent würden diese Möglichkeit gerne häufiger nutzen. Neun Prozent haben bereits Erfahrungen mit Bewerbungs-Apps gemacht. 20 Prozent der Deutschen können sich vorstellen eine solche App zu nutzen.
 
Und wären die Bewerbungsverfahren schneller und einfacher, würden 40 Prozent der Deutschen sich häufiger bewerben.
 
Die Studie „Jobwechsel 2016“ basiert auf einer Online-Befragung unter 1.025 Bundesbürgern ab 18 Jahren. Sie wurde im Auftrag der ManpowerGroup Deutschland im Juli 2016 vom Marktforschungsinstitut Toluna durchgeführt.
Nähere Informationen zu Toluna finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email