ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Kaffee - das Lieblingsgetränk der Deutschen

Die Lust auf Kaffee wächst: 75 Prozent aller Befragten trinken täglich Kaffee (+2 Prozent zu 2011). Dabei trinken 85 Prozent aller Befragten in der ältesten Gruppe ab 46 Jahren täglich Kaffee, in der mittleren Altersgruppe zwischen 36 und 45 Jahren noch 81 Prozent. In der jüngsten Vergleichsgruppe im Alter von 18 bis 35 Jahren greifen 63 Prozent täglich zum Kaffee.

Der schwarze Kaffee ist nur noch bei den Älteren die Nummer eins (27 Prozent) - bei den Jüngsten entscheiden sich nur noch 17 Prozent für einen Kaffee „ohne alles“. Über alle Vergleichsgruppen hinweg ist der Kaffee mit Milch und Zucker (28 Prozent) das beliebteste Getränk. Bei der Geschmacksverfeinerung verdrängt frische Milch die Kondensmilch. Unter allen Befragten nehmen 27 Prozent ihren Kaffee am liebsten mit frischer Milch und nur 11 Prozent mit Kondensmilch.

Cappuccino, Milchkaffee, Latte Macchiato oder Espresso spielen bei der häuslichen Zubereitung mit sieben Prozent nur eine Nebenrolle. Beim Coffee-to-go schnellt dieser Anteil auf 21 Prozent – Platz zwei hinter Kaffee mit Milch und Zucker (29 Prozent).

37 Prozent der Deutschen bereiten ihren Kaffee zuhause mit einer klassischen Maschine zu (-3 Prozent zu 2011). Der Anteil der Padmaschinen stieg dagegen um vier Prozent an - von 19 auf 23 Prozent. Bei den 18- bis 35-jährigen kündigt sich sogar ein Wachwechsel an: Die klassische Kaffeemaschine liegt mit 30 Prozent (minus 2 Prozentpunkte) nur noch knapp vor Pad-Systemen mit 27 Prozent (plus 3 Prozentpunkte).

96 Prozent der Befragten halten „Frische“ für wichtig (40 Prozent) oder sogar sehr wichtig (56 Prozent). Nachhaltigkeit gehört noch nicht zu den Standards beim Kaffee-Genuss, doch das könnte sich bald ändern. Immerhin 22 Prozent der Befragten geben an, dass sie zu Hause nachhaltigen Kaffee verwenden (plus 2 Prozentpunkte gegenüber 2011). Außerdem wuchs der Anteil der Befragten, für die nachhaltiger Anbau wichtig oder sehr wichtig ist, von 24 auf 28 Prozent. Im Jahr 2011 stammten nur 3 Prozent aller in Deutschland verkauften Kaffeebohnen aus nachhaltiger Produktion.

Das sind einige der wichtigsten Ergebnisse der von Aral zum zweiten Mal nach 2011 aufgelegten Kaffee-Studie. Gemeinsam mit dem IfA-Institut wurden mehr als 1.000 Konsumenten in Deutschland nach ihren Trink- und Einkaufsgewohnheiten rund um die aromatisierte Bohne befragt.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email