ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Kinder fordern Eltern

Das rheingold Institut hat eine tiefenpsychologischen Studie im Auftrag der Zeitschrift Stern durchgeführt und kommt zu dem Schluss: Kinder brauchen wieder Eltern.
 
Foto: Susanne Hammel  / pixelio.de 

 Foto: Susanne Hammel / pixelio.de

Nicht Schule und Freizeitstress überfordern Kinder, glaubt das Institut nach der Studie. Kinder werden häufig zu Alltags-Therapeuten ihrer Eltern und leisten viel Aufwand für den Familienzusammenhalt. Kinder übernehmen oft unbewusst die Elternrolle.
 
Viele Kinder haben Eltern, die sich über alle Maßen um die kindlichen Belange kümmern und sie unterstützen. Vielen Kindern scheint es zuerst einmal an nichts zu fehlen. Dennoch spüren sie Einbussen und erleben ihre generelle Lebensordnung als labil.
 
Durch Trennungserlebnisse und Patchworkfamilien ist die Welt der Kinder brüchig geworden. Auch der Alltag in einer intakten Familie ist nur noch wenig durch klare Routinen und Regeln bestimmt und ritualisiert. Vater und Mutter haben kein klares Rollenbild mehr. Die Eltern werden daher von den Kindern oft als nicht verlässlich erlebt. Sie variieren in ihrer Rolle, sind mal Erziehungsberechtigter, mal Freund oder Vertrauter für das Kind.
 
Die Kinder erleben zudem eine labile Elternpräsenz. Vater oder Mutter sind oft psychisch abwesend, auch wenn sie physisch anwesend sind. Für die Kinder sind die Eltern mitunter kaum noch zu fassen.
Durch diese labilen Ordnungen wird das Leben für die Kinder zutiefst unberechenbar. Aber Kinder sehnen sich nach Berechenbarkeit und Verlässlichkeit, um ein Grundvertrauen aufbauen zu können.
 
In einer qualitativen Untersuchung mit 28 Tiefeninterviews mit Kindern sowie einer Sekundäranalyse aus zirka 200 Tiefeninterviews mit Kindern und Eltern der letzten zwei Jahre hat sich das rheingold Institut im Auftrag des Magazins Stern dem Thema genähert. Das Institut hat die psychische Verfassung der Kinder detailliert untersucht und gibt gleichzeitig Tipps für Eltern.  (p&a)
Nähere Informationen des rheingold Institut finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email