ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Kinder haben was zu lachen!

Quelle: obs/Nickelodeon Deutschland 

 Quelle: obs/Nickelodeon Deutschland

Lachen ist gesund – umso erfreulicher ist es, dass in Deutschland 97 Prozent der Kinder mehrmals am Tag lachen können. Im internationalen Vergleich sind die deutschen Kinder damit am fröhlichsten - in den Niederlanden liegt der Wert bei nur 87 Prozent.
 
98 Prozent der befragten Kinder lachen zudem lieber mit Freunden oder ihrer Familie als allein. In Deutschland, und das gilt ebenfalls für die anderen fünf europäischen Länder, die an der Studie teilgenommen haben, sind Slapstick, Überraschungsmomente und skurrile Unstimmigkeiten sowie clownesker Humor die Lachauslöser. In Deutschland finden 65 Prozent der Kinder ab 8 Jahren all das in ihren Lieblings-Fernsehsendungen. Bei ihrem Lieblingsprogramm können sie von Herzen lachen und das am besten im Kreis ihrer Freunde oder Familie. Die Eltern, die an der Studie teilgenommen haben, stimmten zu 79 Prozent der Aussage zu, dass sie beim gemeinsamen Fernsehen mit ihrem Kind häufig lachen.
 
Fernsehen ist das beste Medium, um Kinder zum Lachen zu bringen, es folgen kurze Video Clips (17 Prozent Zustimmung) und Bücher (16 Prozent). Altersbedingt lachen Kinder auch nicht über die gleichen Werbespots: Während Kinder im Alter zwischen 6 und 9 Jahre über Spots lachen, in denen Kinder die Hauptrolle spielen und es um Produkte für Kinder geht, findet die ältere Zielgruppe Spots lustig, die sich bereits an Erwachsene richten.
 
Für die Studie „Kids & the Role of Fun“ von Nickelodeon (Be Viacom) wurden 3.000 Kinder und ihre Eltern sowie Fachexperten im April 2013 in sechs Ländern Nordeuropas befragt. An der Studie waren neben Deutschland auch die Niederlande, Belgien, Schweden, Dänemark und Polen beteiligt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email