ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Kleidung und Schuhe gerne aus dem Online-Shop

Gründe für den Online-Kauf (Quelle: Ipsos) 

 Gründe für den Online-Kauf (Quelle: Ipsos)

Online-Shopping ist für 50 Prozent der Befragten in Deutschland einfacher und bequemer als stationär, außerdem hat der Online-Shop immer offen (39 Prozent) – Ipsos wollte in seiner Befragung aber auch wissen, welche Produkte am häufigsten im Warenkorb laden.
 
Kleidung, Schuhe & Accessoires (40 Prozent) sowie Technik und Medien (30 Prozent) werden von den Deutschen im Vergleich von acht Produktkategorien am häufigsten online gekauft. Die letzten Plätze belegen Produkte aus den Kategorien Lebensmittel (6 Prozent) und Getränke (5 Prozent).
Fast jeder zweite Befragte gibt an, Lebensmittel (48 Prozent) und Getränke (49 Prozent) noch nicht online gekauft zu haben und sich dies auch nicht vorstellen zu können.
 
Die Gruppe der 30- bis 49-Jährigen stellt mit 45 Prozent „häufigen Käufern“ vor allem in den Kategorien Kleidung, Schuhe & Accessoires aber auch in der Kategorie Technik und Medien (35 Prozent) die Hauptkäufergruppe. Immerhin zählen sich auch ein Drittel der 50- bis 70-Jährigen (35 Prozent) zu häufigen Online-Käufern von Kleidung, bei den unter 30-Jährigen sind es 40 Prozent. Unterschiede bezüglich des Alters zeigen sich auch bei der Kategorie Garten und Heimwerken. Hier geben zwölf Prozent der älteren Befragten (50 bis 70 Jahre) und prozentual nur halb so viele (sechs Prozent) der jüngeren Befragten (16 bis 29 Jahre) an, diese Produkte häufig online zu kaufen. Es zeigt sich weiter, dass überdurchschnittlich viele der Befragten ab 50 Jahren noch nie Lebensmittel online gekauft haben und es sich auch nicht vorstellen können.
 
In der Kategorie Technik & Medien geben über ein Drittel (37 Prozent) der befragten Personen mit Kindern an, dass sie diese Produkte häufig online kaufen und liegen damit deutlich über dem Durchschnitt von Haushalten ohne Kinder (27 Prozent). Insbesondere Kleidung, Schuhe & Accessoires kauft auch circa die Hälfte (51 Prozent) aller befragten Eltern häufig online ein, unter den Befragten ohne Kinder sind es nur 36 Prozent. Bei Sport- und  Freizeitartikel greifen 22 Prozent der Eltern häufig online zu, im Vergleich zu nur 13 Prozent der Befragten ohne Kinder. Überraschenderweise macht sich die überdurchschnittliche Online-Bestellung von Befragten mit Kindern nicht bei der Bestellung von Lebensmitteln bemerkbar. Hier geben auch Haushalte mit Kindern nicht signifikant höher an (7 Prozent), Waren dieser Kategorie häufig online zu bestellen.
 
Diese Ergebnisse stammen aus einer Kooperationsstudie von Ipsos Observer zusammen mit den Auszubildenden zu Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung der Beruflichen Schule für Medien und Kommunikation Hamburg-Wandsbek. 1.100 Personen zwischen 16 und 70 Jahren, die das Internet nutzen, wurden vom 1. Bis 4. April 2016 online befragt.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email