ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Koch-Communities fest in weiblicher Hand

Online-Kochseiten bieten einfache Recherchemöglichkeiten sowie Bewertungen und Kommentierungen der Nutzer andere Bedürfnisse. Ein weiteres Plus: Wer auf Rezeptseiten die gerade vorrätigen Zutaten eingibt, bekommt schnell ein passendes Gericht angezeigt. Bei gedruckten Rezepten hingegen fehlen in den meisten Haushalten im Regelfall einige der benötigten Zutaten. 


Kein Wunder also, dass eine Vielzahl von Kochseiten um die Gunst der Hobbyköche buhlt. Mit deutlichem Abstand liegt das Portal chefkoch.de in der Beliebtheit vorne. Rund 12% aller Internetnutzer besuchen monatlich die Seite. Angebote wie daskochrezept.de, kochbar.de, kochmeister.com, marions-kochbuch.de oder maggi.de erreichen hingegen zwischen 1 bis 2% der Internetsurfer. Auch bei der Dauer der Nutzung existieren deutliche Unterschiede. Auf chefkoch.de verbringen die Nutzer im Monat rund 15 Minuten, auf anderen Angeboten meist nur um die fünf Minuten.

Vor allem Frauen interessieren sich für Rezeptvorschläge. Knapp zwei Drittel der Besucher von Kochseiten sind weiblich. Im Vergleich zum Durchschnitt aller Internetnutzer verfügen sie über einen höheren Anteil an Hochschulabsolventen und leben überdurchschnittlich häufig alleine. Erwartungsgemäß erfreuen sich die Seiten auch unter Hausfrauen gesteigerter Beliebtheit. Rund die Hälfte aller Nutzer ist mittleren Alters, Minderjährige interessieren sich kaum für das Thema. In der jüngeren Zielgruppe bis 29 Jahre hat chefkoch.de den höchsten Anteil an Besuchern. Unter den 30- bis 49-Jährigen werden alle Seiten gleichermaßen genutzt. Bei der Zielgruppe 50 plus ist maggi.de überdurchschnittlich beliebt. Die Seite des Lebensmittelherstellers unterscheidet sich auch hinsichtlich der so genannten Cross-Nutzung deutlich. Besucher von maggi.de surfen auffällig selten zu anderen Rezeptsammlungen im Internet. Nur etwas mehr als ein Drittel nutzt auch chefkoch.de, bei den anderen Rezeptseiten liegt dieser Wert meist über zwei Drittel.

Basis der Analyse ist das GfK Media Efficiency Panel, in dem das Online-Verhalten, die Mediennutzung und die Einkäufe im Internet sowie im stationären Handel von 15.000 Haushalten in Deutschland erfasst wird.

Nähere Informationen zur GfK Gruppe  finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.  
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email