ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Künstliche Intelligenz ist mitten unter uns

KI verändert die Arbeitswelt (Quelle: Rocket Fuel) 

 KI verändert die Arbeitswelt (Quelle: Rocket Fuel)

In Europa stoßt das Thema künstliche Intelligenz (KI) durchaus auf positives Echo: Im Durchschnitt meinten 43 Prozent der Befragten, künstliche Intelligenz sei gut oder eher gut. Nur zehn Prozent hatten eine negative Einstellung in den Umfragen von Rocket Fuel.

In Spanien finden sich demnach mit 65 Prozent die meisten KI-Befürworter gefolgt von Großbritannien (UK) mit 48 Prozent und Frankreich mit 46 Prozent. Zudem geht die Mehrheit der befragten Europäer davon aus, dass künstliche Intelligenz schon unter uns ist: Im Durchschnitt sagten 54 Prozent, dass KI bereits häufig oder gelegentlich im Alltag eingesetzt wird. Spanier (69 Prozent) und Franzosen (58 Prozent) waren besonders häufig dieser Auffassung. Nur eine kleine Minderheit der Europäer (10 Prozent im Durchschnitt aller Länder) denkt, dass KI eine Bedrohung für die Menschheit darstellt. Im Gegensatz dazu waren 23 Prozent der Meinung, dass sie dabei hilft große Probleme auf der Welt zu lösen.

Rocket Fuel, Anbieter einer selbstlernenden programmatischen Marketingplattform, die künstliche Intelligenz (KI) und Big Data nutzt, um den ROI von Marketingkampagnen für Agenturen und Werbetreibende zu optimieren, hat die Ergebnisse einer Reihe von Bevölkerungsumfragen zum Thema künstliche Intelligenz veröffentlicht. Die Umfragen wurden in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Skandinavien durchgeführt und zeigen sowohl Unterschiede, als auch Gemeinsamkeiten zwischen den Ländern auf. Befragt wurden 5.705 Europäer ab 18 Jahre von Oktober bis Dezember 2015, die Befragung erfolgte über online-gestützte Panels.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email