ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Man kann Facebook auch verweigern

Studie zeigt: Es sprechen auch Gründe gegen Social Networks (Quelle: Marketagent.com) 

 Studie zeigt: Es sprechen auch Gründe gegen Social Networks (Quelle: Marketagent.com)

Im September 2011 zählte Facebook nach eigenen Angaben 800 Millionen Mitglieder weltweit. Tagtäglich werden etwa 2 Milliarden Posts kommentiert oder geliked und 250 Millionen Fotos im Durchschnitt veröffentlicht. Doch es gibt auch eine Gruppe von Facebook-Verweigerern: Laut Studienergebnis meiden 67% der Befragen in Österreich bewusst Facebook, da sie keine persönlichen Dinge im Web über sich preisgeben möchten.

Sechs von zehn Facebook-Nicht-Nutzern äußern gestützt Bedenken bezüglich der Datensicherheit auf der Plattform oder geben an, dass sie Angst vor Datenklau bzw. der Weitergabe ihrer Daten an Dritte haben (60%). Dass Facebook-Einträge möglicherweise später einmal auf einen zurückfallen könnten – sei es in Form eines potenziellen Arbeitgebers oder Lovers, der die persönliche Vergangenheit per Mausklick überprüft - hält 42% vor der Registrierung bei Facebook ab.
 
Zwar wurden von den Respondenten auch „Fluchtkategorien“ wie „sehe keinen Nutzen darin“ (70%) oder „möchte lieber auf anderen Wegen mit meinen Freunden in Kontakt treten“ (70%) gestützt als Gründe für die Nicht-Nutzung angegeben, jedoch zeigt die Auswertung der offenen Einträge der Befragten, dass das fragwürdige Geschäftsmodell von Facebook mit Nutzerdaten zwei der Top drei Motive für die Nicht-Nutzung der Plattform darstellt. So sagen 17%, dass sie Bedenken bezüglich „Datenklau/ Datenmissbrauch/ Sicherheit der Daten/ Datenschutz“ bei Facebook haben. 19% begründen ihre Verweigerungshaltung damit dass sie „nichts Privates ins Netz stellen/ zu öffentlich/ Privatangelegenheiten niemanden etwas angehen“. 8% machen spontan gar Nennungen in die Richtung „der gläserne Mensch/ Überwachung/ Stasi-Methoden“.

Marketagent.com befragte zum Thema Facebook per CAWI 501 web-aktive Personen aus Österreich zwischen 14 und 65 Jahren zwischen dem 28.10.2011 und 04.11.2011.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email