ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Markenfans auf Facebook

Wie oft nutzen Sie facebook? (Basis:1.009 facebook-Nutzer) 

 Wie oft nutzen Sie facebook? (Basis:1.009 facebook-Nutzer)

Facebook-Nutzer sind ihrem Social Netzwerk sehr treu: 56 % der Nutzer besuchen die Website mindestens einmal täglich, jeder fünfte sogar dreimal täglich oder häufiger.


Im Schnitt werden für jeden aktiven Besuch auf facebook 29 Minuten verwendet. Frauen verbringen dabei etwas mehr Zeit auf facebook als Männer (32 vs. 27 Minuten).

Hauptsächliche Nutzungsgründe für facebook sind das Pflegen bestehender Kontakte (75 %), das Kommunizieren via Chat, E-Mail oder Schreiben an die Pinnwand (72 %) oder um über Freunde und Bekannte auf dem Laufenden zu bleiben (71 %). Junge Frauen bis 29 Jahre nutzen diese sozialen Aspekte auf facebook besonders intensiv.

Um sich diese regen Aktivitäten zu Nutze zu machen, starten immer mehr Unternehmen deutschsprachige Markenpräsenzen in Form von Gruppen und Fan-Profilen auf Facebook. Seitens der Nutzer ist das Interesse an Marken auf facebook groß: Bereits 15 % nutzen das Netzwerk auch, um sich über Produkte, Marken oder Unternehmen zu informieren (exklusive Angebote, Preisvorteile, Jobs suchen, Firmenalltag kennenlernen, neue Produkte entdecken etc.).

Jeder dritte facebook-Nutzer hat bereits ein Marken-Profil oder eine Marken-Fanseite besucht, 27 % sind »Fans« geworden und 21 % einer Marken-Gruppe beigetreten. Die Motivation, »Fan« einer Marke oder Gruppenmitglied zu werden, liegt hauptsächlich in der Absicht, die Sympathie zu bestimmten Marken und Produkten öffentlich zum Ausdruck zu bringen (51 % der Nennungen), um Zugang zu konkreten Informationen wie z. B. Events oder Jobs zu erhalten oder um Unterstützung zu leisten, z. B. um die Marke bekannter zu machen (jeweils 41 %).

Während jüngeren Nutzern (bis 29 Jahre) wichtiger ist, sich über die Markenprofile selbst darzustellen, nutzen Ältere (ab 30 Jahre) die Plattform häufiger, um Kontakt zum Unternehmen oder zu anderen Mitgliedern der Gruppe aufzunehmen.

Nutzer, die bislang keine »Fans« oder Gruppenmitglieder von Marken geworden sind, nennen zu 45 % den unklaren Nutzen bzw. Vorteil eines solchen Markenprofils als wichtigsten Hinderungsgrund. Aber auch eine Sensibilität bezüglich der eigenen persönlichen Angaben bzw. die Angst vor Datenmissbrauch werden von 29 % bzw. 33% als Gründe genannt. Lediglich 15% geben an, keine Marke zu kennen, von der sie sich auf Facebook als »Fan« darstellen wollten.

Erfolgreich kommunizieren Marken mit Facebook-Nutzern vor allem, wenn sie interaktive Inhalte zur Verfügung stellen, die unterhaltend sind und informieren. Games/ Quize und Gewinnspiele/ Contests, die einen Bezug zu Marke oder Unternehmen haben, wurden bereits von 19 % bzw. 15 % der Facebooker genutzt. Interesse an solchen Anwendungen haben 34 % von ihnen.

Wirkungen des Markenkontakts auf facebook (Basis: 655 facebook-Nutzer mit Werbekontakt, Top-2-Boxes: stimme voll und ganz zu / stimme eher zu)   

 Wirkungen des Markenkontakts auf facebook (Basis: 655 facebook-Nutzer mit Werbekontakt, Top-2-Boxes: stimme voll und ganz zu / stimme eher zu)

Bereits 18 % haben Informationen zu Produkten oder Marken über Statusmeldungen von Freunden erhalten (z. B. über Preisaktionen, exklusive Angebote, Events) und jeder Zehnte hat solche Informationen an Freunde weiterempfohlen. 29 % der Facebook-Nutzer würden (auch) zukünftig produkt- oder markenbezogene Informationen an Freunde weiterleiten und sogar 39 % können sich vorstellen, Markenprofile aufgrund solcher Exklusivangebote oder Preisvorteile (z.B. Gutscheine, Rabattaktionen, Discounts) zu besuchen.

Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie von Innofact. Im Rahmen der Trendstudie »zwei.null trends – Facebook und Markenkommunikation« wurden im Januar 2010 insgesamt 3.618 Internetnutzer in Deutschland, darunter 1.009 Facebook-Nutzer, zu ihren Nutzungsgewohnheiten und ihrer Wahrnehmung von werblichen Inhalten auf Facebook befragt. Die Befragung erfolgte im Online-Access Panel meinungsplatz.de.

Quelle: Innofact

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email