ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Musik im Netz

Nutzungshäufigkeit der Hörer digitaler Musikangebote (Quell: BVDW) 

 Nutzungshäufigkeit der Hörer digitaler Musikangebote (Quell: BVDW)

38 Prozent der befragten Hörer nutzen digitale Musikangebote erst seit höchstens einem Jahr, wobei insbesondere die Musik-Streaming-Plattformen als Treiber fungieren.
 
Digitale Musikangebote werden am liebsten zu Hause gehört. 92 Prozent der Befragten gaben an, dass sie häufig oder sehr häufig auf Webradios oder Musikplattformen zugreifen, wenn sie sich in den eigenen vier Wänden aufhalten. Ein Fünftel der Nutzer hört Musik aus dem Netz bei Freunden und Verwandten, 17 Prozent unterwegs und 16 Prozent in Schule oder Büro.
 
Unter der Woche läuft die Musik vor allem in den Abendstunden. Knapp drei Viertel der User hören ihre Songs zwischen 17 und 21 Uhr. Auch die Nachtschwärmer sind affin für digitale Musikangebote. Zwischen 21 und 6 Uhr schalten 36 Prozent das Webradio bzw. die Musik-Streaming-Plattform ein.
 
Für den Empfang digitaler Musikangebote nutzen die Online-Hörer in erster Linie den PC oder den Laptop, (98 Prozent). Mehr als jeder Zweite (55 Prozent) schaltet zumindest selten das Smartphone ein, um digital Musik zu hören.
 
Für die BVDW Studie „Musik im Netz“ wurden 2.284 Hörer von digitalen Musikangeboten online befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email