ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Nahrungsmittel auf Klick

Spezialitäten sind online gesucht (© Katharina Wieland Müller / PIXELIO) 

 Spezialitäten sind online gesucht (© Katharina Wieland Müller / PIXELIO)

Nahrungsmittel im Internet haben durchaus Potenzial. Nicht nur, dass mehr als ein Fünftel (22 Prozent) der Verbraucher bereits Nahrungsmittel im Internet bestellt, mehr als ein Drittel (37 Prozent) derer, die bisher noch nicht bestellt haben, können sich vorstellen dies in Zukunft zu tun.
 
Bestellt werden vorwiegend Nahrungsmittel, die eine lange Haltbarkeit haben wie Süßigkeiten (48 Prozent), Gewürze/Kräuter/Tee (48 Prozent) und Kaffee (45 Prozent) - um zunächst die Top 3 zu nennen. Auf Platz vier finden sich Spezialitäten (42 Prozent), dabei dürfte es sich um Produkte handeln, die am Ort oder in der eigenen Region nicht unbedingt zu haben sind.
 
Fast ein Drittel derer, die Nahrungsmittel im Internet bestellen, tun dies regelmäßig – mindestens einmal monatlich. Ein Viertel bestellt immerhin alle zwei bis drei Monate.
 
Was wird im Internet bestellt? (Quelle: Dialego) 

 Was wird im Internet bestellt? (Quelle: Dialego)

Der allerwichtigste Grund Nahrungsmittel im Internet zu bestellen ist: „Im Internet bekomme ich Produkte, die es in meiner Nähe nicht gibt“. Dies geben fast drei Viertel (72 Prozent) an. Alle anderen Gründe wie „…zu wenig Zeit zum Einkaufen“ (17 Prozent) oder „Es ist zu schwer, die Einkäufe nach Hause zu tragen“ (10 Prozent) oder ungünstige Öffnungszeiten (8 Prozent) folgen mit sehr großem Abstand.
 
Bleibt noch zu betrachten, warum 48 Prozent der Befragten noch nie Nahrungsmittel im Internet bestellt haben. Für diese Gruppe spielt das Einkaufserlebnis und die sinnliche Wahrnehmung eine große Rolle. Sie wollen die Produkte sehen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen (72 Prozent). Bei vielen besteht durch die Dichte von Einkaufmöglichkeiten in der Nähe kein Bedarf (67 Prozent).


Dialego hat insgesamt 1.000 Interviews Anfang September 2010 online durchgeführt. Die Befragungsteilnehmer wurden aus dem Dialego Access Panel unter Berücksichtigung der Merkmale Alter und Geschlecht selektiert.
Quelle: Dialego

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email