ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Neue Geräte und attraktiven Inhalte treiben Markt für E-Books

Auch in E-Books kann man mittlerweile blättern (© Lupo / pixelio.de) 

 Auch in E-Books kann man mittlerweile blättern (© Lupo / pixelio.de)

Elf Prozent aller Bundesbürger lesen derzeit elektronische Bücher (E-Books) auf Tablet Computern, Smartphones und E-Readern. Zum Vergleich: im Frühjahr 2010 gaben gerade einmal vier Prozent der Bundesbürger an, die Anschaffung eines E-Books überhaupt in Erwägung zu ziehen.
 
Die Nutzung zieht sich durch fast alle Altersgruppen. Erst in der Generation 60 Plus fällt die E-Book-Leserschaft auf einen Anteil von 3 Prozent ab. Auffällig ist der Unterschied zwischen Ost und West: 12 Prozent der Westdeutschen, aber nur 8 Prozent der Ostdeutschen lesen elektronische Bücher.
 
Noch etwas stärker als E-Books werden elektronische Zeitungen genutzt. 13 Prozent der Bundesbürger lesen Zeitungen in Form von Apps oder als E-Paper auf ihren Tablets, E-Readern oder Smartphones. Die elektronischen Angebote von Zeitschriften bzw. Magazinen werden von elf Prozent der Bevölkerung genutzt, bei sonstigen Publikationen wie wissenschaftlichen Aufsätzen oder Fachinformationen liegt der Anteil bei sechs Prozent. Immerhin zwei Prozent geben an, Comics auf Tablets oder E-Readern zu lesen.
 
Elektronische Publikationen werden von Männern stärker genutzt als von Frauen. 16 Prozent der Männer lesen elektronische Zeitungen, aber nur zehn Prozent der Frauen. Zwölf Prozent der Männer lesen elektronische Sachbücher, bei den Frauen sind es nur vier Prozent. Lediglich bei der Belletristik ist das Verhältnis umgekehrt. Zehn Prozent aller Frauen in Deutschland lesen Werke der Belletristik als E-Book, aber nur acht Prozent der Männer.
 
Im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM hat das Marktforschungsinstitut Forsa 1.000 Personen ab 14 Jahre befragt, ob sie elektronische Publikationen (Bücher, Zeitungen, Zeitschriften u.a.) auf Tablet Computern, E-Readern oder Smartphones als E-Book oder E-Paper lesen.
Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: BITKOM

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email