ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Neuer - Torwart des Turniers!

„Unser“ Neuer gegen Tore (Quelle: obs/Coca-Cola Deutschland) 

 „Unser“ Neuer gegen Tore (Quelle: obs/Coca-Cola Deutschland)

Laut Co-Trainer Hansi Flick wird Nationaltorwart Manuel Neuer beim Auftaktspiel gegen Portugal wie geplant im Tor stehen. Die Fans sind vor dem Turnier von der deutschen Nummer Eins im Tor überzeugt: Knapp zwei Drittel (61 Prozent) der Befragten glauben, dass er die größten Chancen hat, Torwart des Turniers zu werden. Der deutsche Welttorhüter liegt damit klar vor Iker Casillas (Spanien) mit 13 Prozent der Stimmen, Gianluigi Buffon (Italien) mit acht Prozent und Julio Cesar (Brasilien) mit fünf Prozent.
 
Außerdem sehen lediglich zwei Prozent der Befragten auf der Torwartposition eine Schwachstelle der deutschen Elf. Weitaus mehr Sorgen machen sich die Befragten hingegen um die anderen Mannschaftsteile: Jeder Zweite (52 Prozent) sieht in der Abwehr die größte Schwachstelle - 21 Prozent der Befragten sorgen sich um den Sturm und acht Prozent um das Mittelfeld. Jeder zehnte Fan ist der Meinung, die deutsche Nationalmannschaft habe keine Schwachstellen.
 
Manuel Neuer besitzt als Torwart außergewöhnliche Fähigkeiten, für die ihn die Fans in Deutschland lieben: Die Bezeichnung als „mitspielender Torwart“ fällt der Mehrheit der Befragten (61 Prozent) zuerst ein, wenn sie an den Welttorhüter denken. Weitere Begriffe, die Manuel Neuer treffend beschreiben, sind: „reaktionsschnell“ (60 Prozent), „Weltklasse“ (53 Prozent) und „ehrgeizig“ (39 Prozent). Für „zurückhaltend“ (sechs Prozent) und „unerfahren“ (eins Prozent) hält ihn hingegen kaum ein Fan.
 
Coke Zero hat gemeinsam mit forsa 761 Fußballfans im Alter von 14 bis 59 Jahren befragt.
 
 
 
 
Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email