ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Niedergelassene Ärzte: Höhere Chance auf Work-Life-Balance

Beruf und Familie lassen sich bei der Arbeit in einer Praxis besser vereinbaren (Quelle: IfD Allensbach) 

 Beruf und Familie lassen sich bei der Arbeit in einer Praxis besser vereinbaren (Quelle: IfD Allensbach)

Eine ausgeglichene Work-Life-Balance ist auch für Ärzte wichtig. Allerdings berichtet jeder zweite Arzt, dass es ihm schwerfällt, berufliche Belastungen und private Interessen im Hinblick auf Familie und Freizeit in Einklang zu bringen. Nur zehn Prozent haben damit nach eigener Auskunft keinerlei Probleme.
 
Besonders kritisch äußern sich angesichts der schlechten Bewertung der Personalsituation und der Arbeitsbedingungen an den Krankenhäusern die Krankenhausärzte. Von ihnen haben 59 Prozent Schwierigkeiten, einen befriedigenden Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben herzustellen. Lediglich 41 Prozent der Krankenhausärzte gelingt dies in der Regel gut.
 
Grundsätzlich sind die Ärzte der Ansicht, dass man als niedergelassener Arzt bessere Chancen hat, Beruf und Privatleben zu vereinbaren. 61 Prozent sind überzeugt, dass dies besser gelingt, wenn man in einer Praxis arbeitet. Lediglich gut jeder fünfte Arzt sieht dazu bessere Chancen bei einer Anstellung im Krankenhaus. Die Krankenhausärzte betonen die Vorteile einer Niederlassung unter diesem Aspekt noch häufiger als die niedergelassenen Ärzte selbst. Auch aus diesem Grund käme die Eröffnung einer eigenen Praxis für rund jeden zweiten Krankenhausarzt grundsätzlich in Betracht. Attraktiv wäre eine Niederlassung vor allem für die jüngeren Ärzte an den Krankenhäusern. Für eine Niederlassung sprechen aus Sicht der Ärzte vor allem die größere Entscheidungsfreiheit und die angenehmeren Arbeitszeiten.
 
Das Institut für Demoskopie Allensbach hat für den MLP Gesundheitsreport 2014 540 Krankenhaus- und niedergelassene Ärzte in Deutschland zwischen dem 15. Januar und 10. Februar 2014 befragt.
Nähere Informationen zum Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email