ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Nutzen von Smart Home für Verbraucher noch vage

Relevante Aspekte von Smart Home (Quelle: INNOFACT) 

 Relevante Aspekte von Smart Home (Quelle: INNOFACT)

Der Begriff Smart Home ist inzwischen zwar durchaus bekannt, doch für die Hälfte der Menschen noch nicht ausreichend mit Inhalt gefüllt. Zielvorstellungen und Wünsche bestehen aber: Für jeweils rund 80 Prozent der Zielgruppen sind die Themen Energieeffizienz und Sicherheit im Rahmen einer Smart Home-Lösung von großem Interesse sind.


Insbesondere die Kontrolle des Energieverbrauchs im Haushalt sowie die konkrete Auskunft darüber, welche Geräte welche Energiekosten verursachen, sind sowohl für Hauseigentümer wie auch Vermieter sehr relevant. Die durch Smart Home-Lösungen mögliche Warnung bei Unfällen, Einbrüchen oder Notsituationen erhöht aus Sicht der Befragten die Sicherheit deutlich.

Nachgewiesen werden konnte zudem eine überraschend hohe Kaufbereitschaft und damit ein hohes latentes Nachfragepotential für Smart Home-Lösungen.

Dies sind Ergebnisse aus einer Gemeinschaftsstudie von INNOFACT, der Fachhochschule Köln und Jung Stadtkonzepte, Köln sowie Projektpartnern aus der Energie- und Heizungsbranche wie Bosch Thermotechnik, XD Next Digital u.a. Befragt wurden Hauseigentümer (1. Welle: n = 472; 2. Welle: n = 442) und Vermieter (1. Welle: n = 167; 2. Welle: n = 160) ab 18 Jahren, jeweils ca. gleichverteilt aus urbanen Ballungszentren und ländlichen Regionen per CAWI zwischen dem 19.5. und 18.6.2014.
Nähere Informationen zu INNOFACT finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: INNOFACT

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email