ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Österreich: 42 Prozent freuen sich auf die Fußball-WM

Die aussichtsreichsten Kandidaten auf den WM-Titel aus Sicht der Österreicher (Quelle: Spectra) 

 Die aussichtsreichsten Kandidaten auf den WM-Titel aus Sicht der Österreicher (Quelle: Spectra)

Und obwohl dem österreichischen Fußballfan wieder einmal nur die Position des mehr oder weniger objektiven Beobachters bleibt, freuen sich 42 Prozent der Österreicher auf die Fußball-Weltmeisterschaft. Allerdings gibt es auch Ausnahmen: 49 Prozent der Frauen und 43 Prozent der Generation 50+ freuen sich „gar nicht“ auf die WM.

Dementsprechend sind es auch die Männer und die Unter-50-Jährigen, die die WM aktiv mitverfolgen wollen. 60 Prozent der Männer wollen Spiele live im TV sehen (Frauen 19 Prozent). Jeweils rund 30% der Männer wollen Zusammenfassungen im Fernsehen ansehen, die Berichterstattungen in Printmedien verfolgen und sich aktiv mit Partner oder Freunden unterhalten (Frauen je rund 10 Prozent). Auf Live-Übertragungen außer Haus (in Bars oder in Form von Public Viewing) freuen sich vor allem die 15-bis 29-Jährigen.

Gastgeber Brasilien und Deutschland sind die WM-Favoriten der Österreicher. Die Teams der beiden Nationen gelten insgesamt nicht nur als Mannschaften, denen man den Titel am meisten wünscht, sondern auch als aussichtsreichste Kandidaten auf den Titel. Interessant: Titelverteidiger Spanien ist nur bei den 15- bis 29-Jährigen erneuter Favorit. Besonders beliebt in dieser Gruppe auch der WM-Sieger von 2006: Italien. Obwohl sich auch hierzulande viele auf die Fußball WM freuen, sieht die Mehrheit der Befragten nicht die Fans als die größten Profiteure des Events.

Soweit ein Auszug aus dem Spectra Fußball Report zum WM-Start. Für die Studie hat die Spectra Marktforschungsges.m.b.H 1.038 Personen, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 15 Jahre, in persönlichen Interviews im April 2014 befragt.
Nähere Informationen zu Spectra finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email