ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Österreicher in Weihnachtslaune

© Susanne und Giovanni Romano / PIXELIO 

 © Susanne und Giovanni Romano / PIXELIO

Österreich ist sich 2010 einig: Weihnachten ist toll. Mehr als 80% der Bevölkerung bezeichnen sich als jemand, der Weihnachten und die Weihnachtszeit gerne mag, nur 20% bezeichnen sind als „Weihnachtsmuffel“.

Im Schnitt werden in diesem Jahr 396 Euro für Geschenke ausgegeben. Vor allem Frauen haben sich bereits jetzt Gedanken gemacht, was sie zu Weihnachten verschenken werden. Die absoluten Renner unter den Geschenken 2010 sind Spielwaren (31%), Bücher und Zeitschriften(abos) (30%)  sowie Gutscheine (28%). Im Gegensatz zu 2009, wo Gutscheine das beliebteste Geschenk unter dem Christbaum waren, sind diese 2010 nur mehr auf Platz 4 zu finden. Verschenkte 2009 beinahe jeder Zweite (45%) Gutscheine, wird es 2010 nur mehr jeder Vierte sein.

Wie die letzten Jahre werden Geschenke meist auf herkömmliche Weise besorgt, 90% der Österreicher gehen dafür persönlich ins Geschäft. Jeder zweite wird aber zumindest einen Teil seiner Geschenke auch online besorgen. 26% werden sogar selbst auf ihre handwerklichen und kreativen Fähigkeiten zurückgreifen und selbst Geschenke basteln und ein Viertel der Bevölkerung lässt sich durch die Christkindlmärkte inspirieren und besorgt seine Geschenke dort.

So die Ergebnisse einer repräsentativen Online-Umfrage zum Thema Weihnachten unter 500 Personen, die von GfK Austria vom 18. – 24. November durchgeführt wurde.

Nähere Informationen zu der GfK Gruppe finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Quelle: GfK Austria

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email