ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Optimismus überwiegt

Mit Zuversicht ins neue Jahr 

 Mit Zuversicht ins neue Jahr

Die Bundesbürger starten mit Optimismus ins neue Jahr: Viermal mehr Deutsche blicken mit Zuversicht (45%) als mit Angst (11%) auf dieses Jahr. Vor allem die junge Generation der unter 34-Jährigen schaut optimistisch auf das neue Jahr (49%). Lediglich 7% geben an, angstvoll auf 2011 zu blicken.
 
Anlass zur Sorge geben jedoch die Ängste der Geringverdienenden (monatliches Haushaltsnettoeinkommen unter 1.000 EUR). Bei ihnen ist der Anteil der Optimisten (26%) und der Pessimisten (25%) nahezu gleich groß. Dagegen machen sich die Besserverdienenden (monatliches Haushaltsnettoeinkommen über 2.500 EUR) kaum Sorgen (8%) und erwarten mehrheitlich (53%) eine positive Entwicklung.
 
Eine neue Finanzkrise erwarten aber nur 11% und 19% glauben, dass die wirtschaftlichen Probleme in Deutschland zunehmen werden. Damit setzt sich der Optimismus der Deutschen auch im wirtschaftlichen Umfeld durch.
 
Ganz anders die Meinung der Bevölkerung zur Politik: Das Vertrauen in politische Entscheidungsträger ist auf einem neuen Tiefstand angekommen. Nicht einmal jeder vierzehnte Bundesbürger (7%) glaubt, dass die deutschen Politiker das Land gut auf die Zukunft vorbereiten. Und 42% sind sogar der Meinung, dass die Politiker 2011 weiterhin an Zustimmung im Volk verlieren werden.
 
Dies geht aus einer aktuellen Repräsentativbefragung der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen hervor, in der 1.000 Personen ab 14 Jahren ihre Erwartung für 2011 zum Ausdruck gebracht haben.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email