ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Pferdefleischskandal - was nun?

Hat der Pferdefleischskandal das Kaufverhalten beeinflusst? (Quelle: GMI) 

 Hat der Pferdefleischskandal das Kaufverhalten beeinflusst? (Quelle: GMI)

Das Kaufverhalten von 44 Prozent der deutschen Verbraucher ist durch den Pferdefleischskandal kaum beeinflusst. Nur 19 Prozent der Befragten gaben an, dass sie jetzt weniger Fertigprodukte mit Fleisch kaufen, nachdem in einigen Lebensmitteln Pferdefleisch entdeckt wurde.

Dass die meisten sich in ihrem Kaufverhaltens kaum beeinflussen lassen, kann wahrscheinlich damit begründet werden, dass 35 Prozent der insgesamt 6864 befragten Deutschen – insbesondere Frauen (43 Prozent) und die 55- bis 64-Jährigen (47 Prozent) – generell keine Fertigprodukte mit Fleisch kaufen. Besonders deutsche Männer (52.5 Prozent) und Verbraucher im Alter von 55 Jahren und jünger (45 Prozent) gaben an, dass sie sich von den neuesten Nachrichten über Pferdefleisch in Lebensmitteln beim Einkaufen nicht beeinflussen lassen.

Die Briten hingegen sind seit dem Pferdefleisch-Skandal vorsichtiger geworden. 39 Prozent gaben an, dass sie jetzt wahrscheinlich weniger Fertigprodukte mit Fleisch kaufen werden.

GMI führte die Kurzumfrage unter insgesamt 17.358 Verbrauchern in Deutschland und Großbritannien zum Kaufverhalten von Fertigprodukten mit Fleisch nach dem Pferdefleisch-Skandal durch.
Nähere Informationen zu GMI finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: GMI

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email