ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Potenzial neuer Werbeformen nicht ausgeschöpft

Kleine und mittlere Unternehmen nutzen zu etwa 40% Online-Werbung und 25% sind in sozialen Netzwerken vertreten. Das ist eine Verdopplung im Bereich Social Media gegenüber 2010 (2010: 13%). Weiterhin ist ein Großteil der Unternehmen (77%), die Social Media nutzen, mit den erzielten Ergebnisse zufrieden. Mobile Werbemaßnahmen werden nur von 13% der befragten Unternehmen genutzt.

Die Nichtnutzer der neuen Werbeformen haben sich bewusst dagegen entschieden: 72% der Nichtnutzer von Online-Werbung lehnen diese ausdrücklich ab, bei Social Media sind es sogar 79%. Die Finanz- und Versicherungsbranche und das Handwerk nutzen die neuen Werbemöglichkeiten kaum, besonders aufgeschlossen hingegen sind die Branchen Medien & Werbung, Gastronomie & Hotel und Shopping & Freizeit.

© Grevens Adreßbuch-Verlag/phaydon research + consulting 

 © Grevens Adreßbuch-Verlag/phaydon research + consulting

Betrachtet man das Altergefüge, fällt auf, dass gerade junge Entscheidungsträger unter 45 Jahren die neuen Werbemöglichkeiten für sich entdecken: 52% der 20-34 Jährigen machen gezielt Online-Werbung für ihr Unternehmen, in der Altersklasse ab 55 Jahren sind es nur noch 35%. Noch auffälliger ist es bei Social Media: 35% der bis 34 Jährigen nutzen diese Maßnahmen, bei den 35-44 Jährigen sind es sogar 41%, während die älteren Entscheider (ab 45 Jahren) Social Media Maßnahmen ablehnen (45 – 54 Jahre: 18% Nutzung, 55 – 86 Jahre: 9% Nutzung).

Facebook bleibt bei Social Media weiterhin der Favorit. So sind drei Viertel der Unternehmen bei Facebook vertreten, danach folgen Xing (33%), Ratgeber- und Bewertungsportale (29%), YouTube (27%), Twitter (20%) und LinkedIn (16%).
Häufiger jedoch setzen die Unternehmen auf Suchmaschinenmaßnahmen. 59% betreiben Suchmaschinenmarketing (SEA) und 55% Suchmaschinenoptimerung (SEO). Mit 40% liegt Werbung in Verzeichnismedien wie gelbeseiten.de oder dastelefonbuch.de auf Platz drei. 

Befragt wurden 200 Unternehmen im Verlagsgebiet des Grevens-Adreßbuch-Verlages mittels CATI.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email