ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Reiselust der Deutschen ungebrochen

© Peter Smola/pixelio.de 

 © Peter Smola/pixelio.de

Innerhalb der letzten 12 Monate haben 56% der Deutschen eine Urlaubsreise von mindestens 5 Tagen unternommen. Die Reiselust der Deutschen ist also nach wie vor ungebrochen, was sich auch in der hohen Ausgabebereitschaft widerspiegelt: 44% der Bürger sind bereit, besonders viel Geld für ihren Urlaub auszugeben.

Nur für die eigenen vier Wände und gutes Essen greifen die Befragten noch tiefer in die Tasche. Für Personen mit (Fach-)Hochschulreife ist Reisen sogar der Lebensbereich mit der höchsten Ausgabebereitschaft: 58% geben dafür am liebsten Geld aus.

Auch das Einkommen beeinflusst deutlich das Reiseverhalten: So haben in den unteren Einkommensgruppen mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 1.750 Euro 38% der Personen eine Urlaubsreise gemacht, in den mittleren Einkommensgruppen waren es hingegen 57%, in den höheren Einkommensschichten mit mehr als 3.500 Euro monatlichem Haushaltsnettoeinkommen 72%.

Das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen ist dabei das eigene Land. 27% der Bevölkerung machten Urlaub in Deutschland. Die Ostsee (8%), Bayern (7%) und die Nordsee (6%) wurden besonders gern als Urlaubsziel der Deutschen gewählt. Außerhalb Deutschlands sind vor allem Spanien, Italien und Österreich beliebt, wo jeweils 8 bzw. 7% aller Bürger ihren Urlaub verbrachten.

Dies sind die Ergebnisse der jährlich veröffentlichten Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse (AWA), die sich jeweils auf persönlich-mündliche (face-to-face) Interviews mit mehr als 20.000 Personen ab 14 Jahre stützt.

Nähere Informationen zu Institut für Demoskopie Allensbach finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email