ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Russen rechnen mit WM-Titel

© Wolfgang Pfensig / PIXELIO 

 © Wolfgang Pfensig / PIXELIO

Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika lässt die Fußballfans weltweit hoffen: Zwei Drittel aller Spanier rechnen bereits mit dem Weltmeistertitel. Es folgen, mit deutlichem Abstand, die Deutschen mit 37 und die Italiener mit 36 Prozent. Auch etwas weniger als jeder dritte Niederländer liebäugelt bereits mit der Trophäe (31 Prozent).

 
Erstaunlich: Zwölf Prozent der russischen Fans nehmen an, dass ihre Mannschaft gewinnen wird, obwohl sie sich nicht einmal für das Turnier qualifizieren konnte . . .
 
Gerade mal 15 Prozent der Franzosen glauben, dass die französische National-Elf Chancen auf den Titelgewinn hat - nur ein Prozent mehr als die Australier (14 Prozent), die überhaupt erst einmal ein Spiel während einer WM gewonnen haben. Ähnlich verhalten äußern sich die Befragten in Großbritannien, von denen 13 Prozent an den Sieg glauben. In den USA hält jeder Zehnte die Trophäe für greifbar.
 
In elf Ländern wird Brasilien als heißester Titelaspirant genannt. Die Deutschen sehen Brasilien, nach der deutschen Elf, dagegen erst an zweiter Stelle (20 Prozent). Die drittbesten Chancen, am 11. Juli 2010 zu siegen, haben - den deutschen Befragten nach - die Spanier (14 Prozent). Weitere acht Prozent erwarten, dass der Sieg an Argentinien geht, sieben Prozent vermuten eine Titelverteidigung des amtierenden Weltmeisters Italien.
 
Unter denjenigen, die ein Ausscheiden der DFB-Elf erwarten, wird am häufigsten das Viertelfinale (40 Prozent) als Endpunkt für die deutsche Nationalmannschaft erwartet. Ein Drittel der vom Ausscheiden der Mannschaft überzeugten Befragten glaubt immerhin an den Einzug ins Halbfinale. Nur jeder Zwanzigste vermutet, dass bereits auf Gruppenebene Schluss ist.
 
Dies ergab eine Umfrage des YouGovOmnibus international Anfang Juni vor dem Start der WM, die in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, den Niederlanden, Polen, Russland, der Tschechischen Republik, USA und Australien durchgeführt wurde. Es wurden hierzu pro Land mindestens 1000 Personen ab 18 Jahren befragt.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email