ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Schwarzes Auto - clevere Fahrerin

 

 "Verrat mir Deine Autofarbe und ich sag Dir wer Du bist" (Foto: obs/Ford-Werke GmbH)

Die Wahl der Autofarbe kann einiges über die Persönlichkeit von Kunden und deren Selbstbild verraten. Außerdem gibt es Unterschiede zwischen Frauen und Männern, obwohl sie die gleiche Wagenfarbe wählen. Die Studie wurde von Ford beauftragt und in Großbritannien durchgeführt.
 
Britische Frauen zum Beispiel, die schwarze Autos bevorzugen, schätzen sich selbst oft als clever und lösungsorientiert ein –  und geben zu, leicht reizbar zu sein, wenn Dinge nicht nach ihrem Willen laufen. Männer mit Vorliebe für schwarze Autos beschreiben sich unterdessen als impulsiv, tendenziell unorganisiert und leicht ablenkbar. Frauen, die sich für blaue Autos entscheiden, suchen Harmonie in Beziehungen und neigen zur Konfliktvermeidung – zeichnen sich jedoch auch durch eine ausgeprägte Willenskraft aus. Männer hingegen, die blaue Autos wählen, sind hingegen gefühlsbetonter und hören bei Entscheidungen auf ihr Bauchgefühl. Dunkelblaue Autos stehen bei Männern – ebenfalls wie dunkelblaue Anzüge – für eine eher konservative Einstellung.
 
Silberfarbene Autos sprechen besonders Männer an, die unter Stress ruhig bleiben. Männer, die rote Autos bevorzugen, sind gemäß der Studie organisierter, methodischer und zielorientierter als ihre Geschlechtsgenossen. Frauen indes, die silberfarbene, dunkelblaue oder rote Autos wählen, zeigten im Rahmen der Studie keine besonders hervorstechenden Charakterzüge.
 
Die Psychologin Wendy Lord und ihr Team haben in Großbritannien im Auftrag von Ford 204 Personen, zu gleichen Anteile männlich und weiblich, im Alter von 25 bis 65 Jahren aus Großbritannien befragt. Zum Einsatz kam die Testmethode NEO PI-3.

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email