ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Sicherheit am Geldautomaten gilt als hoch

Geldautomaten wird grundsätzlich vertraut (© Dieter Schütz / pixelio.de) 

 Geldautomaten wird grundsätzlich vertraut (© Dieter Schütz / pixelio.de)

Die Deutschen fühlen sich an ihren Stamm-Geldautomaten sicher: mehr als vier Fünftel (87%) schätzen die Sicherheit an den von ihnen am häufigsten genutzten EC-Automaten als gut bis sehr gut ein, manche sogar als ausgezeichnet.


Derzeit plagen etwa jeden achten Bankkunden ernsthafte Sicherheitsbedenken beim Geldabheben an Automaten, Frauen (15%) etwas stärker als Männer (12%).

Dennoch bleibt das Schutzbedürfnis hoch und innovative Sicherheitskonzepte finden sehr große Zustimmung in der Bevölkerung. Top-Favoriten der Bundesbürger unter den getesteten Sicherheitskonzepten für das automatisierte Banking sind schützende "Oberflächensensoren an Geldautomaten", die Fremdkörper wie bspw. "Spionage-Kameras" identifizieren können (Zustimmungsrate: 88%) sowie eine unverwechselbare persönliche Autorisierung via "Fingerabdruck-Scan" (80%).

Die Einführung einer zusätzlichen, nach der PIN-Eingabe übermittelten und wie beim Online-Banking bereits üblichen "TAN via Handy" sowie die Steuerung der "PIN-Eingabe durch Blickbewegungen" beurteilen jeweils zwei Drittel der Bankkunden positiv (67 bzw. 60%).

Beim direkten Vergleich der verschiedenen Sicherheitskonzepte wird der "Fingerabdruck-Scan" als bestes Konzept favorisiert. Einsatz könnte ein solches Verfahren zukünftig auch beim Online-Banking finden. Der Nachteil läge allerdings darin, dass der Karteneinsatz auf eine einzelne Person beschränkt bliebe. Insgesamt zeigt sich in allen Alters-, Geschlechter- und Bildungsgruppen ein durchgängig hohes Interesse am Thema Sicherheit beim Geldabheben an Automaten.

Dies zeigt eine aktuelle Untersuchung des Marktforschungsinstituts Nordlight Research aus Hilden in Zusammenarbeit mit dem Befragungsdienstleister respondi. Über 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren, die im Besitz eines Girokontos sind, wurden im Rahmen der Studie "Trendmonitor Finanzdienstleistungen" zur Akzeptanz unterschiedlicher innovativer Banking-Konzepte befragt. Im Fokus standen die Themen "Sicherheit an Geldautomaten", "Schalterlose Bankfilialen" und "Banking-Apps".
Nähere Informationen zu Nordlight Research finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email