ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Skepsis gegenüber Banken und Versicherungen

© Ernst Rose / PIXELIO 

 © Ernst Rose / PIXELIO

Die Wirtschaftkrise mit all ihren Aspekten hat eine Grundskepsis gegenüber dem Banken- und Versicherungssystem in Deutschland entstehen lassen. Lediglich 17 Prozent der Deutschen haben noch volles Vertrauen in die Banken allgemein. Bei den Versicherungen sind es sogar nur 13 Prozent.


Sind sie jedoch selbst Kunde bei einer Bank oder Versicherung, haben die Deutschen wesentlich mehr Vertrauen – zu den Banken zu 60 Prozent, zu den Versicherungen zu 40 Prozent. Verlorenes Vertrauen in das gesamte System gilt es also wieder aufzubauen. Dabei werden künftig Eigenschaften wie Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Fairness den Kunden gegenüber eine wichtige Rolle einnehmen und für den Erfolg am Markt maßgeblich sein.
Gerade dieser Aspekt bedeutet viel Arbeit, denn 58 Prozent der Bankkunden und 56 Prozent der Versicherungskunden glauben, dass ihnen ihr jeweiliger Berater auch Produkte verkauft, die sie selbst nicht benötigen. Zudem stimmen die Kunden jeweils nur zur Hälfte der Aussage zu, dass die Berater auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen sowie die Produkte verständlich erklären.

Insgesamt zeigt sich, dass deutsche Privatkunden sehr stark in der Bewertung zwischen den einzelnen Institutionen unterscheiden. Während 58 Prozent aller Befragten einer Institution wie dem Bundesverfassungsgericht ihr volles Vertrauen aussprechen, sehen die Deutschen das System der Banken und Versicherungen weitaus kritischer.

Die Europäische Zentralbank erreicht als übergeordnetes Organ immerhin 31 Prozent. Den Banken im Allgemeinen vertrauen 17 Prozent, den Versicherungen 13 Prozent. Auffällig ist, dass vor allem ältere Kundensegmente dem privaten Finanzsektor eher misstrauisch gegenüber stehen. Während in die Bankenbranche noch 21 Prozent der Befragten bis 29 Jahre Vertrauen haben, halbiert sich dieser Wert im Alterssegment ab 50 Jahre nahezu auf 12 Prozent. Bei den Versicherungen reduziert sich der Anteil von 18 Prozent bei den bis-29-Jährigen auf nur noch 8 Prozent bei den Kunden über 50 Jahren.
 
Für die Analyse wurden 1.013 repräsentativ ausgewählte Personen im Rahmen des GfK Online Panels askGfK im März 2010 befragt. Die Studie fokussiert sich auf drei wesentliche Themenbereich: das aktuelle Vertrauen in Institutionen, das Vertrauen in die eigenen Banken und Versicherungen sowie grundsätzliche Dimensionen des Vertrauens.
Quelle: GfK

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email