ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Smartphone statt Handy

Smartphones im Aufwind (Quelle: Ipsos) 

 Smartphones im Aufwind (Quelle: Ipsos)

Noch gibt es in Deutschland zwar mehr Handys als Smartphones, im Verlauf des Jahres 2013 haben Smartphones aber eine Menge Boden gut gemacht. Betrug die Verbreitug im Januar noch 31 Prozent sind es im November bereits 41 Prozent.


Dies geht deutlich zu Lasten von regulären Handys, deren Verbreitung von 77 Prozent im Januar auf 62 Prozent im November gesunken ist. Vor allem die Altersgruppe unter 34 Jahren hat aufgerüstet. 16 Prozent mehr als noch vor zehn Monaten nutzen heute ein Smartphone, der Gebrauch normaler Handys ging entsprechend bei den Jüngeren um über zwanzig Prozent zurück.

Nicht nur das Smartphone, auch die Nutzung anderer mobiler internetfähiger Endgeräte stieg im Jahr 2013. Ein Fünftel der Deutschen nutzt Ende 2013 ein Tablet (Januar: 14%), weitere acht Prozent lesen mit einem E-Reader (Januar: 5%). Entsprechend dieser Entwicklung hat sich bei der Nutzung von Geräten, deren Funktionen Smartphone und Tablets quasi mit abdecken, nicht so viel getan, bzw. lassen sich leichte Rückgänge verzeichnen.

So erzielt die Verwendung von tragbaren Videospielkonsolen (7%) und von TV-Videokonsolen (17%) gegenüber Januar (7% / 18%) nahezu gleichbleibende Werte. Die Nutzung weiterer bereits etablierter Geräte wie z.B. Laptops (Januar 62%, November 59%), PCs (Januar 59%, November 53%) oder MP3-Player (Januar 30%, November 28%) geht im Jahresverlauf leicht zurück.

Die Zunahme bei den Smartphones ist vor allem auf die jüngeren Generationen zurückzuführen. So nutzen derzeit 64 Prozent der unter 34-Jährigen ein Smartphone, während knapp drei Viertel der über 55-Jährigen ein normales Mobiltelefon nutzen. Im Übrigen sind unter den Smartphone-Usern auffällig mehr Männer als Frauen (48% vs. 36%), überhaupt ist dieser Bereich rund um mobile Endgeräte, Spielkonsolen und Audioplayer eine Männer-Domäne.

Diese Ergebnisse stammen aus einer Kooperation von Ipsos Observer mit dem Ipsos MediaCT-Tracker, der im November 2013 durchgeführt wurde. Im Rahmen der monatlichen Telefonumfrage wurden 1.000 Personen, die repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren, befragt.
Nähere Informationen zu Ipsos finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email