ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Smartphones beflügeln E-Commerce

© Niko Korte / PIXELIO 

 © Niko Korte / PIXELIO

Der Bereich des Mobile-Commerce wird im Jahr 2014 für zusätzliche 1,5 Mrd. Euro Umsatz beim E-Commerce sorgen. Das entspricht einem Anteil von gut vier Prozent der prognostizierten E-Commerce-Gesamtumsätze (33,8 Mrd. Euro), die im Jahr 2014 von rund 37 Mio. Käufern in Deutschland generiert werden.

So kann insbesondere in der zunehmenden Verbreitung so genannter Smartphones ein weiteres Schwungrad für das mobile elektronische Einkaufen gesehen werden. Während es heute rund 8,5 Mio. Smartphone-Besitzer in Deutschland gibt, werden es im Jahr 2014 etwa 33 Mio. Nutzer sein.

Diese Geräte treiben den Durchbruch des mobilen Internets und damit des Mobile-Shoppings massiv voran. Extra entwickelte Anwendungsprogramme - so genannte Applikationen oder kurz auch Apps - beispielsweise zum Preisvergleich von Produkten sowie die Optimierung bestehender Online-Shops für die Smartphones, werden das Einkaufen im mobilen Web in Zukunft zusätzlich für immer mehr Menschen interessant machen. Hinzu kommt, dass Smartphoner schon heute eine höhere Affinität zum elektronischen Einkaufen aufweisen als der Durchschnittsbürger. Es sit davon auszugehen, dass 2014 die Hälfte der Smartphone- und Tablet-PC-Besitzer auch Mobile-Shopper sein werden.

Das sind Ergebnisse einer Studie der Agentur JOM Jäschke Operational Media.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email