ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Social Media Monitoring: Kostenlose oder kostenpflichtige Tools?

Social Media Monitoring - Probleme & Hindernisse (Quelle: Forschungsweb) 

 Social Media Monitoring - Probleme & Hindernisse (Quelle: Forschungsweb)

Im Bereich Social Media Monitoring ist Bandbreite des Erfahrungsgrades von Unternehmen breitgefächert: von Unternehmen, die nach einem kurzen Ausflug in die Social Web-Gesprächswelt das ganze Thema wieder vertagt haben, über Anfänger, die gerade versuchen einen Weg durch den Monitoring-Dschungel zu finden, bis hin zu Unternehmen, die durch mehrjährige Monitoring-Praxis bereits sehr viel Know-how auf diesem Gebiet aufgebaut haben.

Auch die Herangehensweise an das Thema ist noch sehr unterschiedlich – der eine Social Media Monitoring-Strategie-Ansatz lässt sich in der Praxis noch nicht identifizieren. Vielmehr versucht jedes Unternehmen einen für sich passenden Weg zu finden, sei es mit kostenlosen Tools, mit externen Dienstleistern oder durch den Aufbau eines internen Kompetenzteams, das eine professionelle Monitoring-Lösung im Self-Service einsetzt.

Diejenigen, die das Monitoring eines Dienstleisters nutzen, sind dabei aktuell am zufriedensten. Die Nutzung kostenloser Tools macht im Gegensatz dazu deutlich unzufriedener.

Allerdings machen es die Intransparenz des Anbietermarkts und die schwere Bewertbarkeit der Tools schwer, das richtige Toll auszusuchen. Unzählige Anbieter mit zum Teil hoch gegriffenen Leistungsversprechen führen zu einer Verunsicherung und Desorientierung der Anwender. Gefragt ist hier mehr Struktur, Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

Zum aktuellen Zeitpunkt werden noch sehr häufig kostenlose Tools eingesetzt. Jedoch ist ein Ausbau in Richtung kostenpflichtiger Tools abzusehen, da die Anwender hohe Ansprüche haben und diese oft nur mit kostenpflichtigen Lösungen erfüllt werden können.

Haupteinsatzbereiche des Monitorings sind aktuell die Bereiche Marketing und PR, zukünftig wollen aber auch andere Abteilungen das Monitoring einsetzen. Ein Ausbau ist vor allem im Vertrieb, Kundenservice und Produktmanagement geplant.

Das Social Media Forschungs- & Beratungsinstitut ForschungsWeb führte zusammen mit dem Kooperationspartner ForschungsWerk im Zeitraum Juni bis September 2012 die vorliegende Anwenderstudie zum Thema Social Media Monitoring mittels einer Telefon- und Onlinebefragung durch.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email