ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


TV wird abends zum Lean-Back-Medium

©  günther gumhold  / pixelio.de    

 © günther gumhold / pixelio.de

98 Prozent aller deutschen Haushalte haben ein TV-Gerät im Wohnzimmer und für 72 Prozent der Befragten ist der Fernseher der zentrale Punkt in der Wohnung. Da erstaunt es nicht, dass 96 Prozent das Gerät auch täglich nutzen. Des Weiteren nutzen 66 Prozent (weitester Nutzkreis) zumindest selten einen Second Screen (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) parallel zum TV.

Die zeitversetzte Nutzung von TV ist auf allen Geräten noch sehr gering: 94 Prozent schauen TV-Sendungen vor allem linear. Aber: 56 Prozent nutzen ein Bewegtbild auch auf anderen Endgeräten, vor allem auf Laptop und Smartphone.

Je später der Tag, umso größer wird die Rolle von TV als sozialer Event und als Lean-Back-Medium. Die exklusive TV-Nutzung ist hier am höchsten – das Multiscreening auf anderen Geräten nimmt im Tagesverlauf entsprechend ab.

Für Studie „Screen Life 2014“ befragte Ipsos im Auftrag der Gattungsinitiative Wirkstoff TV 1.500 Personen im Alter von 14 bis 65 Jahren.
Nähere Informationen zu Ipsos Deutschland finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email