ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Täglich zweieinhalb Stunden fürs Smartphone

Quelle: myMarktforschung.de 

 Quelle: myMarktforschung.de

Wieviel Zeit verbringen wir eigentlich täglich am Smartphone und wieviel Zeit an der frischen Luft, mit Freunden, Sport, Haushalt und Hobbys? Der aktuellen Umfrage von myMarktforschung.de zufolge nimmt die Nutzung des Smartphones die meiste Zeit der Aktivitäten der Deutschen in Anspruch.


Je jünger, desto höher ist die tägliche Nutzungsdauer. Spitzenreiter sind 18- bis 29-Jährigen: Sie nutzen ihr Smartphone im Durchschnitt sogar vier Stunden pro Tag. Frauen können pro Tag knapp 30 Minuten länger nicht von ihrem Smartphone lassen als Männer und nutzen es vor allem, um damit zu chatten und E-Mails zu bearbeiten. Männer hingegen telefonieren neben dem Bearbeiten von E-Mails hauptsächlich. Im Ost-West-Vergleich wird ersichtlich, dass dem mobilen Telefon in den neuen Bundesländern pro Tag neun Minuten mehr Zeit als in den alten Bundesländern gewidmet wird. Nur jeder zehnte befragte Deutsche hat im abgefragten Vergleichszeitraum überhaupt keine Zeit mit seinem Smartphone verbracht.
 
Zur repräsentativen Ermittlung täglicher Aktivitäten wurden die Befragten gebeten, den jeweiligen Vortag als Referenzzeitraum zu nehmen. Für die Beschäftigung mit Unterhaltungsmedien, wie z.B. Fernsehen, Computer/ Laptop/ Tablet und Musik, werden gut zwei Stunden täglich aufgewendet. Neun von zehn Befragten geben an, dass sie am Vortag dieser Beschäftigung nachgegangen sind, wohingegen nur sieben von zehn Befragten gekocht haben. Jeder Zweite hat am Vortag eingekauft, knapp jeder Dritte hat Sport getrieben und lediglich fünf Prozent haben eine Kulturveranstaltung besucht. Am Wochenende zieht es die Deutschen vorrangig nach draußen, zweieinhalb Stunden werden dann an der frischen Luft verbracht, werktags kommen die Befragten nur auf etwa eineinhalb Stunden im Freien.
 
Das Institut myMarktforschung.de 1.024 Personen befragt.
 
 
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email