ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Touch-Funktionen im Alltag angekommen

Gestensprache 2.0 (Quelle: HP Deutschland) 

 Gestensprache 2.0 (Quelle: HP Deutschland)

Touch-Bewegungen, die zum Bedienen von Tablets und Smartphones verwendet werden, sind bereits Teil unserer täglichen Kommunikation: Die Geste für das digitale Umblättern war sogar 93 Prozent der Befragten geläufig. Mit 89 Prozent für das Zoomen und 84 Prozent für das Scrollen sind Touch-Funktionen im Alltag der Deutschen bereits angekommen.

Dagegen konnten nur 18 Prozent der Teilnehmer in Großbritannien und Spanien sowie 30 Prozent in Russland die Zoombewegung richtig zuordnen. 38 Prozent der Franzosen erkannten die Geste zum Runterscrollen einer Bildschirmseite.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass neue Touch-basierte Bewegungen damit in Deutschland beinahe zu den etablierten Technik-Gesten aufgeschlossen haben: "Ruf mich an" (99 Prozent), "E-Mail schreiben" (97 Prozent) und eine Kurznachricht tippen (96 Prozent) sind die ungeschlagenen Spitzenreiter des Tests. Hier haben alle Länder ähnlich gut abgeschlossen. Das macht diese drei Gesten zu echten Helfern wenn es darum geht Sprachbarrieren zu brechen. Im Gesamtergebnis erkannten 97,8 Prozent aller Teilnehmer das Zeichen für einen Anruf, 89,9 Prozent deuteten das Tippen einer E-Mail und sogar 94,5 Prozent das einer Nachricht richtig.

Im Auftrag von HP hat Research Now im Dezember 2013 insgesamt 6.000 Menschen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien sowie Russland befragt, die in einer Onlinebefragung neun Bewegungen identifizieren sollten.
Nähere Informationen zu Research Now finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email