ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Trennung und Jobwechsel führen oft zum Immobilienverkauf

© Rainer Sturm / pixelio.de 

 © Rainer Sturm / pixelio.de

Der Verkauf einer Immobilie ist für viele ein schwieriges Unterfangen. Laut der vorliegenden Online-Studie sind Umzug, Versetzung, Scheidung, Tod eines Partners sowie ein finanzieller Engpass die wichtigsten Verkaufsgründe. Für 51 Prozent und damit jeden Zweiten wären der Tod eines Lebenspartners oder die Scheidung ein Grund, sich von der eigenen Immobilie zu trennen.

Ein noch driftigerer Anlass zum Immobilienverkauf wären jedoch für 59 Prozent ein Arbeitsortswechsel beziehungsweise ein Umzug. Im Falle einer Arbeitslosigkeit würden 40 Prozent die Veräußerung erwägen, bei Nachwuchs oder dem Auszug der Kinder 31 Prozent. Um eine Wertsteigerung zu realisieren, würde jeder Vierte sein eigenes Heim aufgeben. Um eine Weltreise zu unternehmen oder in andere Geldanlagen zu investieren, würden jedoch nur 15 Prozent auf ihre eigenen vier Wände verzichten.

Die Immobilientrendstudie 2011/2012 wurde als Online-Befragung konzipiert und umgesetzt. Zusammen mit dem Panelanbieter Panelbiz wurden von PlanetHome gezielt Personen aus den Städten Düsseldorf, Hamburg, München, Nürnberg, Berlin und Frankfurt am Main zu der Befragung eingeladen. Erhebungszeitrum war 31. Oktober bis 8. November 2011. Insgesamt wurden 1.176 Personen befragt.

Nähere Informationen zu Panelbiz finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email