ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Urlaubsplanung mit diversen Informationsquellen

Für die Urlaubsplanung werden unterschiedliche Informationsquellen genutzt (Quelle: Ipsos) 

 Für die Urlaubsplanung werden unterschiedliche Informationsquellen genutzt (Quelle: Ipsos)

Wenn es um die Urlaubsplanung geht, sind persönliche Gespräche und klassische Medien die meistgenutzten Informationsquellen der Deutschen, aber auch soziale Medien spielen laut Marktforschungsergebnissen eine Rolle.

Ideen und Ratschläge von der Familie, Freunden und Kollegen sind bei zwei Drittel (65%) der Deutschen die Top-Informationsquelle, wenn es um die Urlaubsplanung geht. Beliebte Informationsquellen sind auch klassische Medien wie Reiseführer bzw. Reiseberichte in Zeitungen und Zeitschriften, die von fast der Hälfte der Deutschen (47%) genutzt werden. 28 Prozent informieren sich über Werbung und ein Viertel (26%) über Berichte im TV oder Radio.

Aber auch die sozialen Medien spielen eine Rolle – so informiert sich bereits fast jeder dritte Deutsche (31%) über Reiseforen, -communities und -blogs und jeder Zehnte (11%) nutzt soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter.

Unterschiede bei der Nutzung sozialer Medien für die Urlaubsplanung gibt es  vor allem beim Alter: So ziehen 40 Prozent der unter 35-jährigen Foren, Communities und Blogs als Inspirationsquelle heran, jedoch nur 26 Prozent der über 55-jährigen. Soziale Netzwerke werden von jedem fünften (19%) unter 35-Jährigen genutzt, jedoch nur von jedem zehnten (9%) 35-54-Jährigen und von sieben Prozent der über 55-jährigen. Außerdem sind es deutlich mehr Männer (15%) als Frauen (7%) die Facebook & Co. bei der Urlaubsplanung heranziehen.

Auch nach dem Urlaub werden diese Plattformen genutzt: 15 Prozent der Deutschen berichten auf Buchungs- und Bewertungsplattformen über ihre Urlaubserfahrungen, elf Prozent auf sozialen Netzwerken und acht Prozent in Foren und Communities.

Diese Ergebnisse stammen aus einer Kooperation von Ipsos Observer mit dem Ipsos MediaCT-Tracker, der im Juli 2013 durchgeführt wurde. Diese monatliche Telefonumfrage im Ipsos Observer Omnibussystem zum Thema Medien und Technologien, wird repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren mit einer Stichprobe von 500 Personen durchgeführt.
Nähere Informationen zu Ipsos finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: Ipsos

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email