ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Video on Demand vor dem Durchbruch?

© Gerd Altmann / pixelio.de 

 © Gerd Altmann / pixelio.de

Video on Demand (VoD) hat durchaus das Potenzial die Fernsehgewohnheiten der Deutschen zu revolutionieren. Rund zwei Drittel aller Deutschen (67 Prozent) schauen zwar immer noch hauptsächlich das live übertragene Fernsehprogramm, allerdings nutzen aktuell bereits elf Prozent eher VoD-Angebote.
 
Für einen weiteren Schub von VoD könnte die Anzahl der Smart TVs in den deutschen Haushalten sorgen. Aktuell besitzen elf Prozent einen Smart TV, bei weiteren 13 Prozent ist innerhalb der nächsten zwölf Monate der Kauf eines Smart TV geplant. Mehr noch: Der Smart TV Anteil am Gesamtabsatz von TV-Geräten wird sich in den kommenden zwölf Monaten voraussichtlich verdoppeln.
 
Wie die Studie zeigt, erfreut sich VoD besonders bei den Smart TV-Besitzern an großer Beliebtheit. Insgesamt stieg hier die VoD-Nutzung von 37 Prozent im März auf aktuell 41 Prozent an. Trotzdem stellt VoD für viele immer noch eine Ergänzung zu dem live übertragenen Fernsehprogramm dar. Die Mehrheit der VoD-Inhalte werden einige Tage nach der Live-Ausstrahlung gesehen. Folglich wird der Markt dadurch nicht kannibalisiert sondern sogar erweitert.
 
Dass VoD bei den Deutschen immer populärer wird, zeigt auch die steigende Anzahl der Nutzer von VoD auf ihren Smartphones und Tablets. Die am meisten verbreiteten VoD Anwendungen der Smart TV Nutzer sind YouTube und die ARD Mediathek, gefolgt von der ZDF Mediathek. Spezialisierte Anbieter wie Maxdome spielen eine eher nachgelagerte Rolle.
 
Bei dem Smart TV Tracker von YouGov handelt es sich um eine Quartalsweise-Repräsentativ-Erhebung zur Entwicklung des Smart TV-Marktes in den Märkten Deutschland, England, Frankreich und USA. In Deutschland wurden 2074 Personen (ab 18 Jahren) im Zeitraum vom 02. bis 09. Juli 2012 repräsentativ befragt. Die nächste Welle erscheint im November 2012.
Nähere Informationen zu YouGov finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: YouGov

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email