ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Viele machen Dienst nach Vorschrift

Eine Mehrheit der Arbeitnehmer gibt in einer Befragung von Gallup an, Dienst nach Vorschrift zu machen. Durch mangelnde emotionale Bindung entstehen der deutschen Wirtschaft erhebliche Kosten. Gallup veröffentlicht erneut seinen Engagement Index.

Nur 16 Prozent der Arbeitnehmer sind mit Herz, Hand und Verstand bei der Arbeit. Rund 68 Prozent der Beschäftigten, machen lediglich Dienst nach Vorschrift und 16 Prozent der Werktätigen haben innerlich bereits gekündigt. Dies sind die zentralen Ergebnisse des Engagement Index 2015, den das Beratungsunternehmen Gallup in Berlin vorgestellt hat.

Der deutschen Wirtschaft entstehen durch die mangelnde emotionale Bindung in den Unternehmen erhebliche Kosten: Sie verliert durch Produktivitätseinbußen jährlich zwischen 76 und 99 Mrd. Euro. „Emotional hoch gebundene Mitarbeiter zeichnen sich durch eine Reihe von Verhaltensweisen aus, die die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen unterstützen“, erklärt Marco Nink, Senior Practice Consultant bei Gallup.

„Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass Arbeitnehmer mit einer hohen Bindung weniger Fehlzeit aufweisen als Beschäftigte ohne emotionale Bindung, sie dem Unternehmen länger treu bleiben und als Markenbotschafter die Dienstleistungen und Produkte des Arbeitgebers eher weiterempfehlen.“

Dialog fördert Bindung

Ein zweites Ergebnis der Studie: Nicht einmal jeder zweite Arbeitnehmer (45 Prozent) gibt an, dass er im vergangenen halben Jahr mit seinem Vorgesetzten ein Gespräch über seine Leistung bei der Arbeit geführt hat. Ein Grund, weshalb Gallup einen Fokus des diesjährigen Engagement Index auf das Führungsinstrument Mitarbeitergespräch legt ist, dass die emotionale Bindung am Arbeitsplatz durch den kontinuierlichen Dialog zwischen Führungskraft und Mitarbeiter erhöht werden kann.

Die vollständige Studie ist auf der Webseite abrufbar

Für die Befragung wurden im März/April und November/Dezember des vergangenen Jahres 1429 Arbeitnehmer ab 18 Jahren repäsentativ befragt. Die Auswahl der Befragten erfolgte nach einem mehrstufigen Zufallsprinzip (zufällige Auswahl von Telefonnummern pro Bundesland, zufällige Auswahl der Zielperson im Haushalt mittels Next-Birthday-Verfahren). Die Befragung erfolgte mittels computergestützter Telefoninterviews (CATI).
Nähere Informationen zu Gallup finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email