ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Was Makler lesen

© Rainer Sturm / pixelio.de 

 © Rainer Sturm / pixelio.de

Erscheint ein Printmedium mehrmals in der Woche oder im Monat ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Makler eine Ausgabe liest, geringer als bei den ein- bis zwölfmal im Jahr erscheinenden Printmedien. Bei den Onlinemedien ist es allerdings genau umgekehrt: Mehrmals in der Woche erscheinende Medien haben eine höhere Kontaktwahrscheinlichkeit als die im Monat.

Bei Betrachtung der Printmedien dominieren die mehrmals im Jahr herausgegebenen Zeitungen und Zeitschriften gegenüber denen, die mehrmals im Monat oder in der Woche erscheinen. Bei den vier- bis sechsmal im Jahr veröffentlichten Printmedien erzielt der „experten Report“ mit 34 Prozent die höchste Reichweite. Ebenso ist das Magazin „procontra“ bei den Maklern beliebt. Innerhalb eines Jahres erreicht eine einzelne Ausgabe des Mediums 30 Prozent der Makler. Die monatlich erscheinende Zeitung „AssCompact“ erreicht die höchste Reichweite: Eine einzelne Printausgabe erreicht 49 Prozent der Makler innerhalb eines Jahres.

Bei den Onlinemedien haben die zwei- bis siebenmal die Woche erscheinenden Newsletter eine höhere Reichweite bei den Maklern als die ein- bis viermal im Monat veröffentlichten Newsletter. So erreicht der Newsletter vom „VersicherungsJournal“ mit einer einzelnen Ausgabe 46 Prozent der Makler und ist damit so stark wie kein anderes Onlinemedium. Wie schon bei den Printmedien ist „procontra“ auch mit seinem Newsletter bei den Maklern erfolgreich: Eine einzelne Ausgabe des „procontra“ Newsletters erreicht 30 Prozent der Makler innerhalb einer Woche.

Für die Studie „Makler Media-Analyse 2013“ des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov wurden für die 270 Finanz- und Versicherungsmakler zu ihrer beruflichen Mediennutzung vom 02. bis 05. September 2013 befragt.
Nähere Informationen zu YouGov finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>
Quelle: YouGov

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email