ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Was die Branche derzeit bewegt

© Gerd Altmann/AllSilhouettes.com / PIXELIO 

 © Gerd Altmann/AllSilhouettes.com / PIXELIO

Rückläufige Kundenbudgets und eine kontinuierliche Verlagerung von klassischen Umfragedesigns in Richtung Online-Forschung sind die Themen, die Europas Marktforscher derzeit am stärksten beschäftigen: In Deutschland sehen mehr als die Hälfte (58%) aller Befragten die größte Veränderung durch die Online-Forschung, während ein Viertel der Befragten (24%) die Budgetkürzungen mit Sorge verfolgt. Zum Vergleich: In Großbritannien sehen 40% aller Befragten die Online-Forschung vorn und mehr als ein Drittel (34%) Budgetkürzungen als die wichtigsten Veränderungen der nahen Zukunft.

 
Bei den Forschungsmethoden erwarten 80% aller Befragten für 2011 eine Steigerung bei der Online-Forschung, und 34% aller deutschen Befragten erwarten sogar eine substantielle Steigerung, während sich persönliche Interviews und CATI für die Mehrheit der Befragten rückläufig entwickeln werden. Wenn es um Online-Feldarbeit geht, so steht eine pünktliche Datenlieferung für zwei Drittel der Befragten an allererster Stelle. Bemerkenswert: Nur jeder zehnte Institutsmarktforscher ist der Auffassung, dass für seine Kunden die Qualität der Daten gegenüber dem Preis am wichtigsten sind.
 
In Deutschland wird dies besonders deutlich: 38% halten den Preis für das wichtigste Entscheidungskriterium gleichauf mit 36%, die die Datenqualität des Panels für ausschlaggebend erachten. Mit anderen Worten: Während die Institutsforscher selbst von der Qualität ihrer Arbeit überzeugt sind, gehen sie davon aus, dass ihre Kunden getrieben von Kostendruck diese Qualität nicht umfänglich zu schätzen wissen.


Im Herbst 2010 hat Research Now eine Online-Befragung unter mehr als 500 Marktforschern in den fünf europäischen Kernmärkten durchgeführt, an welcher sich 140 Marktforscher aus Deutschland beteiligt haben.

Nähere Informationen zu 
Research Now finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung. 
Quelle: Research Now

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email