ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Weiterbildung jetzt!

Fachkräftemangel bekämpfen (Quelle: sgd) 

 Fachkräftemangel bekämpfen (Quelle: sgd)

Durch den aktuellen Konjunkturaufschwung rückt die Brisanz des drohenden Fachkräftemangels noch stärker in den Vordergrund. Der Fachkräftemangel ist in vielen Unternehmen bereits Realität: 55% der befragten Unternehmen sind aktuell davon betroffen, unter großen Unternehmen sind es sogar 73%. Allerdings sehen nur 14% im Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland eine Lösung.
 
In der Studie wurden die Personalverantwortlichen unter anderem befragt, welche Maßnahmen ihrer Meinung nach kurz- bis mittelfristig und welche Maßnahmen langfristig zur Lösung des Problems beitragen. Die berufsbegleitende Weiterbildung der Mitarbeiter nimmt dabei immer die erste Stelle ein: langfristig für 77% der Befragten, kurzfristig für 68%. Weitere probate Mittel gegen den Fachkräftemangel sind für sie die Steigerung der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen sowie speziell die Weiterbildung von Mitarbeitern über 45 Jahren und von Frauen in Elternzeit.
 
Zu langfristigen Lösungsmöglichkeiten befragt, sehen 73% in der Steigerung der Ausbildungsfähigkeit von Jugendlichen ein wichtiges Potenzial, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Für die Weiterbildung speziell von Mitarbeitern ab 45 Jahren sprechen sich auf lange Sicht 60% aus.
 
Die Studie „Weiterbildungstrends in Deutschland 2011“ wurde von TNS Infratest im Auftrag der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) unter 302 Personalverantwortlichen aus deutschen Unternehmen durchgeführt.

Nähere Informationen zu 
TNS Infratest finden Sie auch online im p&a Handbuch der Marktforschung.
Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email