ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Wünsche im Alter

Quelle: obs/Initiative „7 Jahre länger“ 

 Quelle: obs/Initiative „7 Jahre länger“

Im Alter will man nicht auf Bücher, Essen mit Freunden und das eigene Auto verzichten, wie Forsa in einer Umfrage im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“ festgestellt hat.
 
Demnach wäre die Hälfte der Befragten auf „keinen Fall“ bereit, im Alter auf gute Lektüre zu verzichten, für weitere 30 Prozent käme das „eher nicht“ infrage. Auch das regelmäßige Essengehen mit Freunden ist den Deutschen besonders wichtig: 35 Prozent würden darauf auf „keinen Fall“, 43 Prozent „eher nicht“ verzichten. Erst auf Platz 3 folgt das eigene Auto, auf das 37 Prozent auf „keinen Fall“ und weitere 34 Prozent „eher nicht“ verzichten würden.
 
Nur zehn Prozent sagen von sich, dass sie im Alter auf „keinen“ Fall auf die aktuellste Technik verzichten können; weitere 29 Prozent würden „eher nicht“ darauf verzichten wollen. Zu den unwichtigeren Dingen im Alter gehört für die Deutschen zudem eine stets modische Kleidung, die nur für acht beziehungsweise 28 Prozent nicht oder „eher nicht“ verzichtbar sind. Das Fitness-Studio zählt ebenfalls zu den überflüssigeren Sachen.
 
Das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage unter 1.000 Personen von 18 bis 64 Jahren im Auftrag der Initiative „7 Jahre länger“ der Deutschen Versicherer.
 
Nähere Informationen zu Forsa finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email