ANZEIGE
Folgen Sie uns:
planung & analyse GmbH auf facebook.de planung & analyse auf twitter.de planung & analyse GmbH auf google+ planung & analyse GmbH auf xing

Studien


Zuckerersatzstoff Stevia mit Potenzial

Hat Zucker bald ausgedient? (© Cornelia Menichelli / pixelio.de) 

 Hat Zucker bald ausgedient? (© Cornelia Menichelli / pixelio.de)

Bisher ist der pflanzliche Stoff Stevia, der die bis zu 300fache Süßkraft von normalem Zucker hat und auch für Diabetiker geeignet ist, nur etwa jedem dritten Bundesbürger bekannt. Dennoch kann sich laut Marktforschungsergebnissen etwa jeder Zweite vorstellen, Süßwaren zu kaufen, die Stevia statt Zucker enthalten.
 
36% kennen Stevia bereits, besonders häufig die Frauen (41%). Die Mehrheit der Befragten (55%) ist jedoch ahnungslos. Auch die Mehrheit der besonders häufig Süßwaren konsumierenden Nasch-Affinen zeigt sich mehrheitlich uninformiert (53%). Dennoch würden 47% aller Befragten und auch 46% der Naschkatzen Stevia-Süßwaren kaufen. Lediglich 17% zeigen sich diesbezüglich ablehnend.
 
Gerade bei Süßwaren nehmen es die Deutschen mit der Sichtung von Zutaten und Nährwerte bei Weitem nicht so genau wie bei anderen Lebensmitteln. Während 38% beispielsweise bei Fleisch- und Wurstwaren „immer“ auf die entsprechenden Angaben (jeweils 38%) achten, sind es bei Süßwaren lediglich 23%. Dabei verspeisen 79 aller Befragten wöchentlich Süßwaren, 23% sogar täglich. Als liebste Süßigkeit benennen die Befragten am häufigsten die Tafelschokolade (26%), gefolgt von salzigen Knabbereien (15%) und Pralinen (11%).
 
Das Marktforschungs- und Beratungsinstitut YouGov hat 1.037 Bundesbürger im Januar 2012 befragt.
Nähere Informationen zu YouGov finden Sie online im p&a Handbuch der Marktforschung. Firmenprofil >>

Facebook Twitter Google LinkedIn Xing RSS Email